Noch einmal richtig auf den Putz hauen! Prinz Harry (33) war schon immer der Skandalroyal im Vereinigten Königreich. Von Strip-Billard bis hin zu heißen Flirts – der Party-Prinz hat in den vergangenen Jahren nichts ausgelassen. Erst seine Verlobte Meghan Markle (36) hat ihn gezähmt. Doch wenn es nach seinen Fans und Freunden geht, muss es Harry an seinem Junggesellenabschied ein letztes Mal ordentlich krachen lassen.

Auf Facebook wurde kurz nach der Bekanntgabe der Verlobung die Veranstaltung "Prince Harry's Stag Do" erstellt. Dort übertrumpfen sich die Fans mit Ideen für eine gebührende Sause: "Bier, Gras, Stripper, [...] und eine unbegrenzte Rechnung, dank Oma!" oder "Vorglühen bei Lizzy" sind nur ein paar der verrückten Vorschläge. Veranstaltungsort ist übrigens der Buckingham Palace. Bisher nehmen über 34.000 Leute teil und weitere 70.000 sind an Harrys letzter Nacht in Freiheit interessiert. Natürlich ist das Ganze ein Riesengag.

Aber es gibt auch ernst gemeinte Angebote für die royale Feierei. Wie Bild berichtete, wolle der Tourismusminister von Australien folgende Programmpunkte organisieren: Kneipentour, Hubschrauberflug, Schwimmen mit Walhaien und einen Jetpack-Flug. Auch der Profisportler und langjährige Freund von Harry, Usain Bolt (31), hat Lust, die legendäre Party für seinen Kumpel auszurichten. Dabei würde er sogar Strände in seiner Heimat Jamaika sperren lassen.

Prinz Harry und Meghan Markle in NottinghamWENN.com
Prinz Harry und Meghan Markle in Nottingham
Prinz HarryChris Jackson-Pool/Getty Images
Prinz Harry
Meghan Markle und Prinz Harry bei einem Rollstuhl-TennismatchChris Jackson/Getty Images
Meghan Markle und Prinz Harry bei einem Rollstuhl-Tennismatch
Was sagt ihr zu den Vorschlägen – wärt ihr dabei?630 Stimmen
494
Logisch! Wenn die Queen einen ausgibt – jederzeit.
136
Na, ich weiß nicht. Harry sollte etwas gediegener in die Ehe starten!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de