Am Thanksgiving-Wochenende wurde Naya Rivera (30) verhaftet! Die Glee-Darstellerin habe auf ihren Ehemann Ryan Dorsey (34) eingeschlagen, der davon sogar ein Videobeweis gemacht haben soll. Der vermeintliche Übergriff spielte sich angeblich direkt vor den Augen ihres gemeinsamen Sohnes Josey ab, mit dem die Eltern einen Spaziergang unternommen haben sollen. Nach den vernichtenden Meldungen über seine Ehefrau hatte bereits Ryan öffentlich um Rücksicht gebeten – jetzt zog einer ihrer Ex-Kollegen nach!

Von 2009 bis 2015 waren Naya und Matthew Morrison (39) gemeinsam am Set von "Glee" tätig. Seit ihrem TV-Aus vor zwei Jahren sollen sie sich nicht mehr getroffen haben. Auf die Frage eines Journalisten, ob er noch Kontakt zu seiner Hollywood-Freundin habe, antwortete er damals: "Nein, habe ich nicht. Aber ich liebe sie trotzdem!" Trotz ihres Kontaktabbruches verteidigte Matthew die 30-Jährige nach dem dramatischen Vorfall jetzt ganz offiziell. "Sie ist eine tolle Mama!", versicherte der 38-Jährige gegenüber People.

Und er sollte wissen, worauf es beim Elterndasein ankommt – denn auch Matthew ist Vater eines kleinen Sohnes. Sein Baby-Boy mit dem Namen James Makai Morrison erblickte erst vor wenigen Wochen das Licht der Welt. "Vertraue uns, dass wir dir immer den Weg zeigen und dich beschützen", schrieb der stolze Neu-Papa kurz nach der Geburt auf seinem Instagram-Account.

Naya Rivera und Ryan Dorsey mit ihrem Sohn JoseyCousart/JFXimages/WENN
Naya Rivera und Ryan Dorsey mit ihrem Sohn Josey
Naya Rivera bei einem Event der Point FoundationMatt Winkelmeyer/Getty Images for Point Honors
Naya Rivera bei einem Event der Point Foundation
Matthew Morrison, US-SchauspielerGetty Images / Frederick M. Brown
Matthew Morrison, US-Schauspieler
Wie findet ihr es, dass sich Matthew zu Nayas Vorfall äußert?176 Stimmen
151
Sehr gut! Er will seiner alten Freundin helfen.
25
Gewagt! Nicht, dass er mit einer falschen Aussage die Lage noch verschlimmert.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de