Böse Reaktionen nach Social-Media-Schock! Selena Gomez (25) hat 130 Millionen Abonnenten auf Instagram. Dieser riesigen Gruppe von Anhängern konnte sich vor wenigen Tagen so schnell keiner mehr anschließen, denn: Die Sängerin hatte für einige Stunden ihren Account privat gestellt. Und für diese drastische Aktion rügen ihre Fans jetzt das für diesen Zwischenfall offenbar schuldige Online-Magazin.

Selena Gomez bei ihrem Auftritt beim American Music Award 2017Kevin Winter/Getty Images
Selena Gomez bei ihrem Auftritt beim American Music Award 2017

Sel hatte vor der Veränderung ihres Status einen Ausschnitt ihres Interviews mit Billboard geteilt. Darin wurde ein vermeintlich unerwünschter Teddybär auf ihrem Küchenboden thematisiert – und dieser Part wurde angeblich falsch zitiert. Ihren Followern stößt das übel auf. "Billboard, ihr solltet es besser wissen, euch mit Selena anzulegen. Wir kriegen euch!", "Ihr seid furchtbar" und "Ihr solltet euch bei Selena entschuldigen, für das, was ihr getan habt!", wüteten die verärgerten Selenators auf dem Instagram-Profil des Blattes.

Selena Gomez bei den Billboard Women In Music Awards 2017Michael Kovac/Getty Images for Billboard
Selena Gomez bei den Billboard Women In Music Awards 2017

Die 25-Jährige zog ihre eigenen Schlüsse nach der offenbar falschen Darstellung ihrer selbst. Sie schrieb zu dem Ausschnitt des Gespräches, dass sie nie wieder jemanden zu sich einladen oder sich die Worte im Mund verdrehen lassen würde.

Selena Gomez in New YorkSplash News
Selena Gomez in New York
Regt ihr euch auch so über den Artikel auf?1492 Stimmen
936
Oh ja, wenn der nicht gewesen wäre, dann hätte Selena auch nicht so reagiert!
556
Nein, denn um ehrlich zu sein, verstehe ich gar nicht, was sie an dem so stören soll.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de