Zu viel öffentliches Familienglück? Daniela Katzenberger (31) lässt ihre Anhänger nur allzu gerne an ihrem Leben teilhaben. Auf ihren Social-Media-Accounts teilt die Kultblondine deshalb fleißig Schnappschüsse ihres Alltags. Ein wichtiger Teil von diesem ist Töchterchen Sophia (2), die auf zahlreichen Pics zu sehen ist. Einer Person sagen Danis Posts ihrer Prinzessin allerdings gar nicht zu: ihrem Schwiegervater Costa Cordalis (73)!

"Mein Standpunkt bleibt, für die Kleine ist es übertrieben, so oft in den Medien zu sein", erklärt der besorgte Opa in einem Interview mit IN. "So ein kleines Kind sollte nicht jeden Tag einem Publikum präsentiert werden", findet die Schlagerlegende. Bereits des Öfteren soll die Familie die Medienpräsenz des Nesthäkchens sachlich diskutiert haben. Natürlich sei es letztendlich aber Danielas Entscheidung, wie sie ihre Tochter großziehen möchte – auch wenn sie offensichtlich das Blitzlichtgewitter bevorzugt.

Auch Sophias Papa Lucas (50) scheint – ähnlich wie sein Vater – das Kamera-Faible seiner Frau nicht zu teilen: Auf seinen Social-Media-Accounts veröffentlicht der 50-Jährige nicht nur deutlich unregelmäßiger Fotos, seinen Sprössling zeigt er zudem eher selten. Glaubt ihr, dass Danis zahlreiche Uploads von Sophia Grund zur Sorge sind? Stimmt ab!

Daniela Katzenberger und Sophia beim EssenInstagram / danielakatzenberger
Daniela Katzenberger und Sophia beim Essen
Daniela Katzenberger und Sophia beim StylingInstagram / danielakatzenberger
Daniela Katzenberger und Sophia beim Styling
Lucas Cordalis und Daniela Katzenberger in KölnAndreas Rentz / Getty
Lucas Cordalis und Daniela Katzenberger in Köln
Glaubt ihr, dass Danis regelmäßige Uploads von Sophia Grund zur Sorge sind?1792 Stimmen
680
Nein, bei den harmlosen Schnappschüssen ist doch nichts dabei!
1112
Ja! Immerhin ist Sophia noch so jung!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de