Jeder Sex and the City-Fan kennt wohl die Schlüsselszene zwischen Hauptcharakter Carrie Bradshaw und ihrem Ex-Freund Jack Berger. Der gescheiterte Schriftsteller machte mit ihr auf einem Post-it Schluss und sorgte damit unter Samantha, Miranda und Co. für großes Entsetzen. Jetzt soll der Seriencharakter, gespielt von Ron Livingston (50), tatsächlich einen Spin-off bekommen. Das Lustige: Das Projekt scheint nur wegen eines Twitter-Witzes über Jeff Goldblum (65) ins Rollen gekommen zu sein.

US-Drehbuchautorin und Produzentin Gennefer Gross schrieb das Skript für den Berger-Spin-off laut eigener Aussage bereits im Jahr 2015. Der Serienableger bekommt aber erst jetzt richtig Beachtung – und das, weil einer von Gennefers Twitter-Posts viral ging. Im Beitrag stellte sie Schauspieler Jeff Goldblum jeweils als eine der vier SATC-Ladys dar. 83.000 Fans gaben dem Foto ihr Like. Aufgrund ihres kürzlichen Internetruhms bekommt die Autorin nun möglicherweise wirklich das Berger-Projekt. Das machte sie jetzt auf Instagram öffentlich. Zweifachpapa Ron Livingston soll vom Skript angeblich begeistert sein.

Auf Twitter veröffentlichte Gennefer sogar den Plot der möglichen Serie. 10 Jahre nachdem Berger Carry verließ, geht sein semi-autobiografisches Buch "Post-it" durch die Decke. Er schafft es sogar auf die New York Times Bestseller-Liste. Er versucht im Laufe der Serie, mit seinem überraschenden Erfolg umzugehen und gleichzeitig die große Liebe zu finden. Würdet ihr euch über eine Jack Berger-Show freuen?

Ron Livingston, US-SchauspielerRachel Murray/Getty Images for Sharewell/Zimmer Children's Museum
Ron Livingston, US-Schauspieler
Drehbuchautorin und Produzentin Gennefer GrossWENN.com
Drehbuchautorin und Produzentin Gennefer Gross
Sarah Jessica Parker, Kim Cattrall, Kristin Davis und Cynthia Nixon in "Sex and the City"WENN
Sarah Jessica Parker, Kim Cattrall, Kristin Davis und Cynthia Nixon in "Sex and the City"
Würdet ihr euch über eine Jack Berger-Show freuen?350 Stimmen
132
OMG ja! Das wäre großartig.
218
Nö! Der Charakter ist doch uninteressant.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de