Wird ihm alles zu viel? Der Rosenkrieg zwischen Kim Kardashians (37) kleinem Bruder Rob (30) und seiner Ex Blac Chyna (29) dauert gefühlt schon eine Ewigkeit. Nach einem Sorgerechtsstreit um die kleine Dream (1) und einer einstweiligen Verfügung wegen häuslicher Gewalt wirft sie ihm jetzt vor, ihre Realityshow "Rob & Chyna" sabotiert zu haben. Der Fernsehstar scheint diesem Druck nicht mehr gewachsen zu sein: Sein Verhalten bietet immer mehr Anlass zur Sorge!

Der einzige Sohn des Kardashian-Jenner-Clans soll sich mittlerweile äußerst seltsam benehmen. Wie ein Insider dem Onlinemagazin Radar Online verriet, sei der 30-Jährige geradezu manisch und verstecke sich in seinem Haus. Nicht mal bei der Weihnachtsfeier seiner Mutter Kris Jenner (62) sei er dabei gewesen. Aber vor allem die Beziehung zu seiner Ex leide extrem unter dem ganzen Hin und Her. "Rob war in letzter Zeit so unberechenbar in der Kommunikation mit Chyna", meinte die Quelle. Mal flehe er sie an, ihn zurückzunehmen, dann beschimpfe er sie wieder als schlechte Mutter, hieß es weiter.

Der Keeping up with the Kardashians-Star soll schon länger unter den heftigen Rechtsstreitigkeiten leiden. Demnach habe er sich in den vergangenen Monaten immer mehr zurückgezogen und lebe mittlerweile regelrecht isoliert. Das Einzige, das ihn noch aufmuntern könne, sei sein kleines Töchterchen.

Dream Kardashian und Blac ChynaInstagram/blacchyna
Dream Kardashian und Blac Chyna
Rob Kardashian und Blac Chyna im G5ive Strip Club in MiamiPacific Coast News/WENN
Rob Kardashian und Blac Chyna im G5ive Strip Club in Miami
Rob Kardashian in Las Vegas 2016Judy Eddy/WENN.com
Rob Kardashian in Las Vegas 2016
Glaubt ihr, die Situation zwischen Rob und Chyna wird sich bald entspannen?1665 Stimmen
1498
Nein, da scheint jede Hoffnung verloren.
167
Ja, allein ihrer Tochter zuliebe.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de