Attentat auf die Königin: Queen Elizabeth II. (91) sitzt seit 66 Jahren auf dem englischen Thron. Damit ist sie die am längsten regierende Monarchin Großbritanniens. Wie sich jetzt herausstellte, wäre es dazu aber beinahe nicht gekommen. Das britische Staatsoberhaupt ist nur knapp einem Mordanschlag entgangen!

Wie die neuseeländische Website Stuff herausgefunden haben will, sei die mehrfache Urgroßmutter 1981 bei einem Staatsbesuch in Neuseeland so gerade eben mit ihrem Leben davongekommen. Ein psychisch kranker Teenager habe damals einen Schuss auf die heute 91-Jährige abgefeuert, der sie nur ganz knapp verfehlte. Obwohl der Täter daraufhin in einer psychiatrischen Anstalt untergebracht wurde, soll er weiterhin davon besessen gewesen sein, die komplette britische Königsfamilie auszulöschen.

Aber wieso hat dieser Vorfall nicht schon in den 80ern für Schlagzeilen gesorgt? Die neuseeländischen Behörden sollen Angst gehabt haben, dass Staatsbesuche der Royals nach so einem Anschlag ausfallen würden. Somit hätten sie alles daran gesetzt, den Zwischenfall so gut, wie möglich zu vertuschen. Der laute Schuss sei daher erst als umfallendes Schild und später als Böller abgetan worden.

Queen Elizabeth II. in Neuseeland, 1977WENN
Queen Elizabeth II. in Neuseeland, 1977
Queen Elizabeth II. in LondonEamonn M. McCormack/Getty Images
Queen Elizabeth II. in London
Queen Elizabeth II. beim Staatsbankett im Buckingham PalaceSplash News
Queen Elizabeth II. beim Staatsbankett im Buckingham Palace
Hättet ihr gedacht, dass man einen Anschlag so lange geheim halten kann?1581 Stimmen
764
Ja, das überrascht mich gar nicht!
817
Nein, das hätte ich nicht für möglich gehalten!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de