Frieden in der Szene! Nach jahrelangem Streit haben sich die beiden Battle-Rapper Fler (35) und Farid Bang (31) ausgesprochen. Die Berliner und Düsseldorfer Crews tauschten immer wieder gegenseitige Hassbotschaften aus – zwischenzeitlich nahm der Konflikt sogar gefährliche Ausmaße an: Die beiden Deutschrapper wollten ihre via "Disstracks" hochgeschaukelten Sticheleien mit Fäusten klären. Jetzt erzählte Fler, wie ihr Friedenslied zustande kam.

Im vergangenen Jahr begegneten sich die beiden am Düsseldorfer Flughafen. Der Berliner erklärte im Interview mit TVstrassensound, was ihm durch den Kopf ging, als er auf den 31-Jährigen mit der großen Klappe traf. "Wir sahen uns das erste Mal und ich sehe ihn das erste Mal live und der ja auch so groß wie ich und ich denke mir so: 'Fuck, hätte es gescheppert, wäre das nicht einfach gewesen." Einem Gespräch folgten gemeinsame Fotos, die sie auf ihren jeweiligen Social-Media-Kanälen posteten, und schließlich entschieden sie sich, gemeinsam einen Track aufzunehmen.

Ihre neue Koalition berappen die ehemaligen Streithähne in dem Song "AMG", an dem auch Rapperkollege Sinan-G (30) mitarbeitete. Im Gegensatz zu ihrem üblichen Gehabe stehen Zeilen wie diese: "Gangstreit mit Frank White; die Kids warten umsonst. Denn wir sind ein Team. Sind zwei Gs, wie der Spitzname Buffons." Ob noch ein weiterer Song mit Farids Kumpel Kollegah (33) geplant ist, ist derzeit nicht bekannt.

Fler und Farid Bang am FlughafenInstagram / faridbangbang
Fler und Farid Bang am Flughafen
Die Rapper Fler, Sinan G und Farid BangInstagram / sinang45
Die Rapper Fler, Sinan G und Farid Bang
Kollegah und Farid BangInstagram / kollegahderbossofficial
Kollegah und Farid Bang
Wie findet ihr den Frieden zwischen Fler und Farid Bang?148 Stimmen
108
Der war schon lange überfällig und ein geiler Song ist auch noch entstanden.
40
Deutsch-Rap wird immer softer. Etwas "Beef" täte ihm da ganz gut.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de