Will er wirklich die Oscars schwänzen? Im letzten Jahr war er noch der strahlende Gewinner: Casey Affleck (42) wurde mit einem Goldjungen für seine Hauptrolle im Drama "Manchester by the Sea" ausgezeichnet. Üblicherweise präsentiert immer der Vorjahresgewinner der Kategorie "Bester Hauptdarsteller" die Nominierten für die "Beste Hauptdarstellerin". Doch dieses Jahr scheint es eine Sensation zu geben – Casey will nicht als Laudator auf die Bühne gehen!

Wie die Academy of Motion Picture Arts and Sciences nun der TMZ berichtete, wird der bärtige Schnuckel dieses Jahr nicht die begehrte Trophäe einer glücklichen Lady überreichen. Der 42-Jährige benachrichtigte die Verantwortlichen höchstpersönlich. "Casey hat großen Respekt vor den Oscars. Er möchte den Fokus mehr auf die Nominierten legen und will nicht, dass seine Anwesenheit den besonderen Moment des Gewinners beeinflusst", erzählte eine Quelle dem Portal. Ob das mit seiner Vergangenheit rund um die Vorwürfe der sexuellen Belästigung zu tun hat?

2010 war der Schauspieler in einen Sexskandal verwickelt. Damals warfen ihn zwei Frauen vor, dass der Hollywoodstar sie am Filmset sexuell belästigt hätte. Allerdings kam es nie zu einem Prozess, da die Parteien sich außergerichtlich einigten. Glaubt ihr, dass das der Grund für sein Fernbleiben ist?

Casey Affleck bei den British Academy Film Awards 2017JUSTIN TALLIS/AFP/Getty Images
Casey Affleck bei den British Academy Film Awards 2017
Casey AffleckLeon Bennett/Getty Images for Kershaw's Challenge
Casey Affleck
Casey Affleck, SchauspielerKevin Winter/Getty Images
Casey Affleck, Schauspieler
Glaubt ihr, Casey bleibt den Oscars fern, damit der Fokus nicht wieder auf seine Vergangenheit gelenkt wird?576 Stimmen
473
Mit Sicherheit!
103
Ich denke nicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de