Seit mittlerweile zehn Jahren gehört Amber Portwood (27) zu den Stars von Teen Mom. Kameras verfolgen die junge Frau sowohl in guten als auch in schlechten Zeiten. Aber jetzt erhebt der Reality-Star schwere Vorwürfe gegen den ausführenden Sender. Sie ist der Meinung, in der MTV-Show falsch dargestellt zu werden.

Besonders durch die Äußerungen ihres Ex-Verlobten Gary Shirley, fühlt sich die 27-Jährige immer wieder in ein falsches Licht gerückt. Er behauptet, dass sie eine schlechte Mama für ihre gemeinsame Tochter Leah sei und sie vernachlässigen würde. Amber will von den Anschuldigungen nichts wissen und macht ihrem Ärger auf Twitter Luft: "Offensichtlich ist mein Leben nur dafür da, dass die Leute mir sagen, wie schrecklich ich als Mutter bin, weil ich an Depressionen gelitten habe!" Während der letzten zehn Jahre in der Show sei sie durch die "Hölle" gegangen und gibt sogar zu, suizidgefährdet gewesen zu sein. Ihr aktueller Partner Andrew Glennon habe ihr aus ihrer Lebenskrise geholfen und wieder einen Sinn im Leben gegeben. Aber auch ihre neue Liebe und ihr erneutes Babyglück sollen von dem Sender ins Lächerliche gezogen worden sein. "MTV hat in einer der schönsten Zeiten meines Lebens meine Schwangerschaft und meine Beziehung in einen Witz verwandelt", erklärte der Reality-Star.

Ambers zweites Kind sei zwar nicht geplant gewesen, dennoch freue sich das Paar sehr auf seinen Nachwuchs. Amber und der Kameramann lernten sich im vergangenen Sommer bei den Dreharbeiten zur TV-Show "Marriage Boot Camp" kennen und kamen kurz danach zusammen. Bereits nach drei Monaten Beziehung bekommen die beiden Turteltauben somit bald ihr erstes gemeinsames Kind.

Amber Portwood, "Teen Mom"-StarInstagram / realamberportwood1_
Amber Portwood, "Teen Mom"-Star
Amber PortwoodInstagram / realamberlportwood1__
Amber Portwood
Andrew Glennon und Amber Portwood bei den MTV Video Music Awards 2017FayesVision/WENN
Andrew Glennon und Amber Portwood bei den MTV Video Music Awards 2017
Könnt ihr Ambers Ärger über die "Teen Mom"-Folgen verstehen?485 Stimmen
249
Ja, immerhin wird in solchen Shows vieles anders dargestellt als es in Wirklichkeit ist!
236
Nein, sie müsste nicht dort mitmachen. Jeder weiß doch, wie es in solchen Reality-Formaten zugeht. Warum regt sie sich dann jetzt auf?


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de