Nach einer misslungenen Schönheitsoperation kam es bei Patricia Blanco (47) zu Komplikationen: Nach einer Straffung ihrer Oberweite waren ihre Brustwarzen abgestorben. Erst nach der Abnahme des Verbandes entdeckte man die erschreckenden Folgen des Eingriffs. Inzwischen wurden ihre toten Nippel entfernt und sollen nun aus Teilen ihrer Schamlippen neu konstruiert werden – eine wirklich unheimliche Vorstellung für Patricia!

Im Gespräch mit der ProSieben-Sendung taff sortierte die 47-Jährige ihre Gedanken: Sie kann es kaum glauben, dass ihr Körper tatsächlich zum Ersatzteillager werden soll. "Das ist eigentlich ziemlich alienmäßig. Ich muss wieder was rausschneiden. Das sind alles so Sachen, bei denen ich mich frage: Hat sich das jetzt gelohnt?", sinnierte die Ex-Adam sucht Eva-Kandidatin im Interview.

Im Rahmen eines Beratungstermins machte sich die Tochter von Schlagersänger Roberto Blanco (80) vor allem Sorgen um ihr Liebesleben: Das Reality-Sternchen fürchtete um seine erogenen Zonen und die lebenslangen Konsequenzen! Das Gefühl in der Oberweite wird derweil für immer verloren bleiben.

Patricia BlancoFacebook / p.blanco.fanpage
Patricia Blanco
Patricia Blanco und ihr Schönheitschirurg Dr. Wolfgang HeckerFacebook / Patricia Blanco
Patricia Blanco und ihr Schönheitschirurg Dr. Wolfgang Hecker
Patricia Blanco bei "Adam sucht Eva"MG RTL D
Patricia Blanco bei "Adam sucht Eva"
Was ist eure Meinung zu Patricias OP-Horror?3502 Stimmen
3049
OPs sind generell gefährlich! Wer sich unters Messer legt, geht immer ein gewisses Risiko ein.
453
Sie tut mir einfach nur leid! Das hätte nicht passieren dürfen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de