Patricia Blanco (47) ist völlig am Ende: Eigentlich sollten ihre Brüste nach einer Straffung in völlig neuem Licht erstrahlen. Doch bei einem Kontrolltermin erhielt die Tochter von Roberto Blanco (80) nun eine dramatische Diagnose von ihrem Arzt: Ihre Brustwarzen haben den Eingriff nicht überlebt. Nach der Entfernung des abgestorbenen Gewebes fürchtet die 47-Jährige aber vor allem eines: Abstriche im Liebesleben!

Taff begleitete die Ex-Adam sucht Eva-Kandidatin zu einem Beratungstermin, bei dem erschreckende Details zu ihrem OP-Disaster ans Licht kamen: Patricias Brust werde nie wieder so aussehen oder so sein wie vorher! Nicht nur die Stillfähigkeit, sondern vor allem auch das Gefühl in den Nippeln würde gänzlich verschwinden. Ein Schock für den Reality-Star: "Die Brust ist ja auch eine erogene Zone. Ich hab das jetzt gar nicht mehr. Das beeinflusst ja auch das Liebesleben!"

Doch es gibt noch einen Hoffnungsschimmer: Ihre Brustwarzen könnten in weiteren Eingriffen aus ihren Schamlippen neu geformt werden. Das würde allerdings auch bedeuten: wieder Schmerzen und wieder die Risiken einer Operation! Dass sie jemals in eine solche Situation kommen könnte, daran hätte Patricia wohl noch nicht einmal im Traum gedacht. Was sagt ihr zu Patricias OP-Horror? Stimmt ab!

Patricia BlancoFacebook / p.blanco.fanpage
Patricia Blanco
Patricia Blanco und ihr Schönheitschirurg Dr. Wolfgang HeckerFacebook / Patricia Blanco
Patricia Blanco und ihr Schönheitschirurg Dr. Wolfgang Hecker
Patricia BlancoInstagram / patriciablancoofficial
Patricia Blanco
Was ist eure Meinung zu Patricias OP-Horror?3502 Stimmen
3049
OPs sind generell gefährlich! Wer sich unters Messer legt, geht immer ein gewisses Risiko ein.
453
Sie tut mir einfach nur leid! Das hätte nicht passieren dürfen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de