Muss er vor Gericht? Im vergangen November erhob Sängerin Melissa Schuman (33) schwere Vorwürfe gegen Nick Carter (38): Das Mitglied der Backstreet Boys soll sie im Jahr 2002 zum Geschlechtsverkehr gezwungen haben. Der 38-Jährige dementierte die Anschuldigungen wenig später. Die Wahrheit wird jetzt wohl die Justiz klären müssen, denn Melissa hat offiziell Anzeige erstattet!

Laut TMZ habe die 33-Jährige Nick am Mittwoch wegen sexueller Nötigung beim Police Department in Santa Monica gemeldet. Der damals 22-Jährige soll sie gegen ihren Willen zunächst oral befriedigt und später eine Gegenleistung von ihr erwartet haben. Anschließend sei es zu erzwungenem Intimverkehr gekommen. Ihren Angaben nach sei sie dabei entjungfert worden. In einem offiziellen Statement gegenüber People erinnerte sich der Boybandstar: "Sie hat mir nie zu verstehen gegeben, dass sie irgendetwas, dass wir getan haben, nicht wollte."

Es ist nicht das erste Mal, dass sich Nick wegen sexueller Handlungen verantworten muss. Im Alter von 23 Jahren soll er mit einer Minderjährigen geschlafen haben. Für ihn gab es vonseiten der Staatsanwaltschaft aber keine Konsequenzen, da das Mädchen dem Sex zugestimmt und ihr Alter vorgetäuscht hatte.

Die Backstreet Boys bei dem iHeart Radio Music Award 2019 in L.A.
Getty Images
Die Backstreet Boys bei dem iHeart Radio Music Award 2019 in L.A.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de