Ihr Tod schlägt noch hohe Wellen! Managerin und Produzentin Jill Messick nahm sich am vergangenen Mittwoch das Leben. Die 50-Jährige hinterlässt nicht nur ihre Familie, sondern auch trauernde Freunde in Kino-Branche. So zeigte sich nun Schauspielerin Salma Hayek (51) geschockt über den Tod der Filmemacherin!

Auf Instagram postete die Latina ein Bild von Jill am Drehset – dazu fand die "Bandidas"-Darstellerin rührende Worte: "Ich bin tieftraurig über den Verlust von Jill. Sie wurde meine Verbündete und Freundin. Während all der Jahre, in denen wir zusammengearbeitet hatten, bekam ich ihre Professionalität während ihrer Schwangerschaft mit, als Mutter und unter unheimlichen Druck." Sie werde für ihre Unterstützung und Güte für immer dankbar sein. Die beiden Frauen lernten sich kennen, als Jill 2002 Salmas Film "Frida" produzierte.

Jill Messick musste vor ihrem Freitod eine schwere Zeit durchstehen. Sie war in Negativ-Schlagzeilen geraten, weil sie sich im Hollywood-Sexskandal auf die Seite von Produzent Harvey Weinstein (65) geschlagen hatte. Der öffentliche Druck, der daraufhin auf sie ausgeübt wurde, soll der Auslöser für ihren Suizid gewesen sein.

Jill Messick und Sarah GreenInstagram / salmahayek
Jill Messick und Sarah Green
Produzentin Jill Messick mit Brad GreyKevin Winter / Getty Images
Produzentin Jill Messick mit Brad Grey
Harvey Weinstein beim National Geographic’s Further Front EventDerrick Salters/WENN
Harvey Weinstein beim National Geographic’s Further Front Event
Wie findet ihr den Trauer-Post von Salma Hayek?488 Stimmen
452
Sehr rührend! Sie hat genau die richtigen Worte getroffen.
36
Ich finde, das muss nicht sein. Gefühle sollte man privat halten!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de