Der Hollywood-Sex-Skandal nimmt kein Ende! Seit Monaten wird Filmproduzent Harvey Weinstein (65) beschuldigt, etliche Frauen sexuell belästigt und teilweise sogar vergewaltigt zu haben. Als Chef der erfolgreichen Weinstein Company habe er außerdem seine Machtposition ausgenutzt und weibliche Angestellte bedrängt. Für diese vermeintlichen Machenschaften wird nun das gesamte Unternehmen verklagt.

Wie das Onlineportal TMZ berichtet, hat der New Yorker Generalbundesanwalt Eric Schneiderman eine Klage wegen Grundrechtsverletzungen eingereicht. Die soll der Filmmogul durch die ständige Belästigung zahlreicher Mitarbeiterinnen begangen haben. Als Täter benennt der Jurist dabei aber nicht nur den 65-Jährigen. Auch sein Bruder Bob Weinstein (63) – Mitbegründer der Weinstein Company – und die ganze Firma stehen auf der Anklagebank. Der Vorstand habe nämlich schon lange von den sexuellen Übergriffen gewusst und nichts unternommen.

Wenn es nach Schneiderman geht, muss die Produktionsfirma bald 350.000 Dollar an jedes Opfer im Unternehmen zahlen. Darüber hinaus will der Anwalt sämtliche Verschwiegenheitsabkommen für ungültig erklären lassen.

Harvey Weinstein bei einer After-Show-Party der Golden Globes 2014Getty Images / Ari Perilstein
Harvey Weinstein bei einer After-Show-Party der Golden Globes 2014
Bob und Harvey Weinstein bei der Premiere von "The Road" in New YorkMark Von Holden / getty
Bob und Harvey Weinstein bei der Premiere von "The Road" in New York
Harvey Weinstein auf der Netflix & The Weinstein Company After Party 2014Ari Perilstein / Getty Images
Harvey Weinstein auf der Netflix & The Weinstein Company After Party 2014


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de