Das wäre mal eine Typveränderung. Tom Hardy (40), Michael Fassbender (40) oder doch Tom Hiddleston (37)? Die Gerüchteküche um den Nachfolger von Daniel Craig (49) als James Bond, hört nicht auf zu brodeln. Die Ehefrau des "Noch-Bonds" jedenfalls weiß ganz genau, wer es nicht wird. Für die Schauspielerin Rachel Weisz (47) ist es ausgeschlossen, dass das Geschlecht von 007 jemals verändert wird.

In einem Interview mit The Telegraph ging die Brünette auf die vermeintlichen Gründe ein, weshalb der berühmteste Geheimagent der Welt unveränderlich sei: "Ian Fleming (der Autor, Anm. d. Red.) hat sehr viel Zeit investiert, um diesen besonderen Charakter zu erfinden, der sehr männlich ist und zu Frauen eine ganz bestimmte Beziehung hat." Stattdessen fände Rachel es viel interessanter, eine neue Geschichte zu entwickeln, die nicht schon so männlich vorgeprägt sei. "Frauen sind wirklich faszinierend und interessant. Sie sollten ihre eigenen Storys bekommen," fügte die 47-Jährige hinzu.

Allerdings könnte sich statt des Geschlechts das Alter des Doppelnullagenten in Zukunft ändern. Zumindest, wenn man den Gerüchten glauben schenkt, dass der Ex-One Direction-Sänger Harry Styles (24) ein vielversprechender Anwärter wäre. Und auch ein anderer Brite wäre durchaus bereit seinen Beitrag für einen neuen Bondteil beizutragen: Wie Singer-Songwriter Ed Sheeran (27) verriet, habe er sogar schon eine passende Melodie für einen Titelsong parat.

Daniel Craig und Rachel WeiszKevin Winter/Getty Images
Daniel Craig und Rachel Weisz
Die Wachsfiguren der Bond-Darsteller bei Madame Tussauds in BerlinSTEFFI LOOS/AFP/Getty Images
Die Wachsfiguren der Bond-Darsteller bei Madame Tussauds in Berlin
Ed Sheeran, SängerAlberto E. Rodriguez/Getty Images for iHeartMedia
Ed Sheeran, Sänger
Wie fändet ihr eine Frau als James Bond?341 Stimmen
81
Ja, ich fänd das eigentlich cool.
260
Nein, dieser Charakter ist zu angestaubt. Das sollte frau lieber lassen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de