Humorvoll oder eher unangemessen? Bei den British Academy Film Awards, kurz BAFTA, werden in London jedes Jahr Schauspieler und Filmemacher ausgezeichnet. Bei der Verleihung am Sonntagabend waren besonders die vergangenen #Metoo-Skandale ein beliebtes Thema der Laudatio und Reden. Salma Hayek (51) griff das jedoch etwas anders auf: In der Anmoderation der "Besten männlichen Hauptdarsteller" ließ die Hollywood-Beauty fiese Kommentare los!

Mit dieser Rede hätte wohl niemand gerechnet: Wie der Daily Express jetzt berichtet, sorgte schon die Begrüßung des Publikums durch die gebürtige Mexikanerin für Lacher – und Stirnrunzeln. "In diesem wichtigen und historischen Jahr für alle Frauen bin ich hier auf dieser legendären Bühne, um Männer zu feiern!", erklärte Salma mit ernstem Gesicht. Nach kurzem Gelächter der Anwesenden führte sie fort: "Es handelt sich um eine außergewöhnliche Auswahl an talentierten Schauspielern, die erstklassige Arbeit verrichten. Der Preis geht an Frances McDormand! Nur ein Scherz, der BAFTA geht an Gary Oldman!" Damit machte sie ihre Meinung klar: Weibliche und männliche Nominierte sollten in einer gemeinsamen Kategorie gegeneinander antreten!

Salmas Einsatz für die Damenwelt amüsierte besonders die Twitter-Nutzer sehr: "Sie wirft mit dem Dreck der vergangenen Monate um sich – ich liebe es!" und "Sie ist zum Totlachen!", zwitscherten die Nutzer des Netzwerks. Der Gleichberechtigungs-Anspielung stimmten sie zudem zu: "Sie hat Recht – Männer und Frauen gehören in die gleiche Kategorie!"

Salma Hayek bei den British Academy Film Awards (BAFTA) in LondonJeff Spicer / Getty Images
Salma Hayek bei den British Academy Film Awards (BAFTA) in London
Gary Oldman und Frances McDormandJohn Phillips / Getty Images, Lia Toby/WENN.com
Gary Oldman und Frances McDormand
Salma Hayek, SchauspielerinDaniel Leal-Olivas
Salma Hayek, Schauspielerin
War Salmas #Metoo-Anspielung auf der BAFTA-Bühne lustig oder eher unangebracht?496 Stimmen
436
Total cool! Ihr Humor hat das Ganze ernst und zugleich amüsant gemacht!
60
Das ging gar nicht – diesen Scherz hätte sie sich wirklich verkneifen können!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de