Bricht sie jetzt etwa mit der royalen Etikette? Herzogin Kate (36) gilt seit Jahren als die Fashionista des britischen Königshauses. Stets adrett gekleidet, mit schwungvollem Haar und gepflegten Händen – so kennt man die Frau von Prinz William (35) normalerweise. Während des Besuchs eines Kulturzentrums im Nordosten Englands überrascht Kate jetzt mit diesem Hingucker an ihrer rechten Hand: Hat sich die Herzogin etwa ein Tattoo stechen lassen?

Tattoo ja, stechen nein! Bei der Verzierung auf Kates Hand handelt es sich nämlich lediglich um ein Henna-Tattoo. Der Naturfarbstoff hinterlässt einen temporären Körperschmuck auf der Haut, der bereits nach wenigen Tagen wieder verblasst. Doch wie kam es überhaupt dazu? Kate und William eröffneten in einer ehemaligen Feuerwache ein Zentrum für Musik und Kunst. Besonders ins Auge fiel der Royal-Lady dabei die Henna-Malerei. Kurzerhand ließ sie sich von einer Frau ein florales Design auf ihre Hand zaubern.

Damit hat Kate mal wieder bewiesen: Sie hat keinerlei Berührungsängste und macht viele Späße mit. Genau das ist es, was die baldige Dreifach-Mama beim Volk wohl so beliebt macht.

Die royale Familie auf dem Balkon des Buckingham Palace
Chris Jackson/Getty Images
Die royale Familie auf dem Balkon des Buckingham Palace
Die britischen Royals bei der "Trooping the Colour"-Parade 2018
Chris Jackson/Getty Images
Die britischen Royals bei der "Trooping the Colour"-Parade 2018
Prinz George, Prinz William, Prinzessin Charlotte und Herzogin Kate
Andrew Matthews - WPA Pool/Getty Images
Prinz George, Prinz William, Prinzessin Charlotte und Herzogin Kate
Findet ihr es okay, dass sich Kate ein Henna-Tattoo hat machen lassen?1271 Stimmen
1204
Auf jeden Fall – es ging an dem Tag ja um Kultur.
67
Nein – das gehört sich nicht in ihrer Position.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de