Hat sie einen besseren Aufschlag als ihr Vater Boris Becker (50)? Anna Ermakova (17) startet aktuell ganz ohne ihren berühmten Papa durch. Zusammen mit ihrer Mutter Angela Ermakova lebt der Teenie in London und versucht dort ambitioniert, als Model Fuß zu fassen. Eine Karriere als Sportlerin wie ihr Vater scheint der Rotschopf nie in Erwägung gezogen zu haben. Aber ist Anna überhaupt talentiert auf dem Tennisplatz? Das hat sie jetzt in einem TV-Interview verraten.

Im Gespräch mit RTL ließ Anna die Tennisbombe platzen – so richtig viel konnte sie mit dem Paradesport ihres erfolgreichen Erzeugers nämlich nie anfangen: "Ich war nicht gerade großartig. Ich habe versucht, zu spielen, weil jeder dachte, ich müsste es können", gestand der Becker-Spross. Doch es kam noch schlimmer: Beim Versuch sich auf dem Sandplatz zu behaupten, verletzte sie sich auch noch! "Ich habe mir bei einem Spiel die Milchzähne angeschlagen."

Anna besinnt sich lieber auf ihre eigenen Talente – zum Beispiel das Modeln! Und das läuft offenbar mehr als gut: Auf ihrem Instagram-Profil können ihre fast 15.000 Fans immer mehr Shootingfotos bestaunen. Vor Kurzem schaffte es Boris' einzige Tochter sogar auf das Cover des britischen YOU Magazins.

Anna Ermakova beim Queen Charlotte's Ball in LondonBen Pruchnie / Getty
Anna Ermakova beim Queen Charlotte's Ball in London
Boris Becker 1985 bei seinem Wimbledon-Sieg in LondonSteve Powell/Allsport/Getty Images
Boris Becker 1985 bei seinem Wimbledon-Sieg in London
Anna Ermakova beim Raffaelo Summer Day in BerlinAEDT/WENN
Anna Ermakova beim Raffaelo Summer Day in Berlin
Hättet ihr gedacht, dass Anna so wenig mit Tennis anfangen kann?487 Stimmen
44
Nein, ich dachte, dass ihr Boris das Talent theoretisch in die Wiege gelegt hat.
443
Ja, man muss ja nicht alles könne, worin seine Eltern gut sind.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de