Spielt Klaudia (21) vor der Kamera nur eine Rolle? In der aktuellen Staffel von Germany's next Topmodel hat sich die Berlinerin einen Namen als verrücktes Huhn gemacht. Mit ihrer aufgedrehten Art und ihrer markanten Lache kann sie nicht nur bei ihrem Teamcoach Michael Michalsky (51) punkten, sondern begeistert mit ihrem Modelpotenzial auch Jurychefin Heidi Klum (44). Ihre GNTM-Mitstreiterinnen verraten jetzt jedoch, dass Klaudia hinter den Kulissen ein ganz anderes Gesicht zeigt!

Vor allem ihre Teamkollegin Julianna hat Klaudia mittlerweile schon etwas besser kennengelernt. Daher weiß sie, dass die 21-Jährige nicht immer so selbstbewusst ist, wie sie sich vor der Kamera präsentiert: "Sie fühlt sich manchmal unwohl. Sie ist nicht immer nur diese aufgedrehte Person", berichtet der Lockenschopf im ProSieben-Interview. Demnach brauche die angehende Werbekauffrau einfach ein wenig Zeit, um ihr wahres Gesicht zu zeigen.

Auch Konkurrentin Shari (23) hat sich Gedanken darüber gemacht, warum sich Klaudia bei den Dreharbeiten immer so aufgedreht verhält: "Ich glaube, dass sie denkt, dass sie vor der Kamera nicht langweilig rüberkommen möchte und dann vielleicht manchmal ein bisschen zu viel gibt", schildert die 23-Jährige ihre Beobachtungen.

Klaudia Giez, bekannt durch "Germany's next Topmodel"Instagram / klaudia.topmodel.2018
Klaudia Giez, bekannt durch "Germany's next Topmodel"
Julianna, GNTM-Kandidatin 2018Instagram / julianna.topmodel.2018
Julianna, GNTM-Kandidatin 2018
Shari, bekannt aus "Germany's next Topmodel"Instagram / shari.topmodel.2018
Shari, bekannt aus "Germany's next Topmodel"
Hättet ihr Klaudia so unsicher eingeschätzt?413 Stimmen
337
Ja, so aufgedreht kann gar keiner sein!
76
Nein, sie kommt immer so selbstbewusst rüber!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de