Es könnte ganz schön eng werden für Cristiano Ronaldo (33)! Der portugiesische Fußballer galt eigentlich als Saubermann. Immer wieder setzte sich der Star-Kicker in der Vergangenheit für wohltätige Zwecke ein. Seit einigen Monaten nehmen die Negativ-Schlagzeilen jedoch kein Ende mehr: Im Zeitraum von 2011 bis 2014 soll er Steuern in Höhe von 14,7 Millionen Euro hinterzogen haben. Jetzt haben drei Finanz-Profis angeblich sogar seine Schuld bestätigt!

Bisher dementierte der Real-Star die Anschuldigungen gegen ihn immer wieder. Wie der spanische Radiosender Caneda SER berichtete, soll er sich nun als Beistand drei Steuer-Experten ins Boot geholt haben, die eigentlich seine Unschuld beweisen sollten. Leider ging dieser Versuch ordentlich nach hinten los: Statt Cristiano zu entlasten, bestätigten die Finanz-Profis nämlich sein Vergehen und sagten vor Gericht gegen den Sportler aus, wie es heißt.

Ursprünglich plante Ronaldo, für seine Werberechte weniger Steuern abführen zu müssen. Nun bleibe ihm keine andere Wahl, als die 14,7 Millionen Euro zurückzuzahlen. Ansonsten wandere der Sympathieträger für zehn Jahre hinter Gitter und müsse zusätzlich noch 75 Millionen Euro wegen vier Steuerdelikten blechen.

Cristiano Ronaldo bei der Premiere von "Ronaldo"WENN
Cristiano Ronaldo bei der Premiere von "Ronaldo"
Cristiano Ronaldo, Fußball-ProfiHarold Cunningham/ Getty Images
Cristiano Ronaldo, Fußball-Profi
Cristiano Ronaldo beim Freundschaftsspiel gegen ÄgyptenRobert Hradil/ Getty Images
Cristiano Ronaldo beim Freundschaftsspiel gegen Ägypten
Hättet ihr Cristiano Ronaldo Steuerhinterziehung zugetraut?1783 Stimmen
601
Nee. Damit hätte ich nie gerechnet!
1182
Na ja, jeder hat wohl seine Leichen im Keller.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de