Im Juni vergangenen Jahres erreichten schreckliche Neuigkeiten die Öffentlichkeit: Chris March hatte einen schweren Unfall. Der Modeguru, der durch Project Runway, das US-amerikanische Pendant zum deutschen Shopping Queen, bekannt wurde, lag daraufhin wochenlang im Koma. Niemand wusste damals, was mit ihm geschehen und ob er jemals wieder der Alte sein würde. Jetzt werden seine Fans in große Sorge versetzt: Chris ist endlich aus dem Koma erwacht, aber er ist gelähmt.

Laut Radar Online sei der rechte Arm des 54-Jährigen gelähmt. Hände und Beine könne er im Moment ebenfalls nicht bewegen. Darüber hinaus habe der Modedesigner mit Atemwegsproblemen zu kämpfen, weshalb er unter ständiger ärztlicher Beobachtung stehe. Familie und Freunde des TV-Stars zeigen sich zutiefst betroffen über dessen trauriges Schicksal. Um zu den übermäßig hohen Pflegekosten beizusteuern, hat ein Freund einen Aufruf zu finanzieller Unterstützung auf "gofundme" gestartet. Moderator Andy Cohen (49) spendete seinem guten Kumpel bereits satte 2.000 Dollar.

Auf seinem Twitter-Account rief Andy dazu auf, die Kampagne zu unterstützen. "Der wundervolle und liebenswürdige Chris March ist in sehr schlechter Verfassung und braucht unsere Hilfe. Alles, was ihr entbehren könnt, um zu helfen, wäre eine Riesenhilfe", schrieb die Hollywoodberühmtheit. Nach dem Todesfall von Mychael Knight (✝39) im Oktober letzten Jahres scheint "Project Runway" unter keinem guten Stern zu stehen.

Chris March auf der TRESemme Hair Care & Tim Gunn Host Project Runway Finale PartyAstrid Stawiarz/Getty Images
Chris March auf der TRESemme Hair Care & Tim Gunn Host Project Runway Finale Party
Andy Cohen auf der New York Fashion WeekBen Gabbe/Getty Images
Andy Cohen auf der New York Fashion Week
Chris March bei "Project Runway"Frazer Harrison/Getty Images for IMG
Chris March bei "Project Runway"
Was haltet ihr von der Spendenkampagne der Stars?385 Stimmen
299
Rührende Aktion. Der Arme braucht aktuell wirklich jede Hilfe, die er kriegen kann.
86
Ist lieb gemeint. Aber Geld bringt ihm in seiner aktuellen Situation auch nicht viel.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de