Der Zickenkampf geht in die zweite Runde: Ende März hatte Reality-Star Melanie Müller (29) mehrere Promis zu einem Charity-Event eingeladen, bei dem Spenden für bedürftige Kinder gesammelt wurden. Eine, die sich dort nicht blicken ließ, war It-Girl Gina-Lisa Lohfink (31). Das sorgte bei Gastgeberin Melli für gehörigen Ummut, sie erhob schwere Vorwürfe gegen die Ex-GNTM-Teilnehmerin. Nun schlägt Gina-Lisa verbal zurück: Für sie sind Mellis Aussagen nur freche Behauptungen!

Das Ex-Bachelor-Babe hatte Gina-Lisas Fehlen auf dem Event damit begründet, dass sie zu hohe Ansprüche an die Unterbringung vor Ort gehabt habe. Die Forderungen der Blondine habe sie nicht erfüllen können und wollen. Gina-Lisa ärgert der Vorwurf, sie reagierte darauf jetzt mit einem Facebook-Statement. "Ich finde es sehr schade, dass du die Tatsachen so verdrehst. Ich wollte für dich und die Kinder sehr gerne kommen, auch auf eigene Kosten", schrieb sie darin und fügte hinzu, dass sie nie von Melanie gefordert habe, ihren Aufenthalt während der Veranstaltung zu bezahlen. Tatsächlich sei sie deshalb nicht angereist, weil sie wegen eines Bandscheibenvorfalls ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Sie habe versucht, abzusagen. Doch: "Du hast die Tage kurz vor dem Event auf keine Anrufe von meinem Management reagiert", erklärte Gina-Lisa.

Ihrer Wut lässt das Model am Ende ihres Statements schließlich freien Lauf. "Was ist eigentlich dein Problem? Ich habe dir nichts getan, wollte nur helfen und das ist jetzt der Dank?" Dass Melli, Mama der kleinen Mia Rose, auch noch ihren Chihuahua als Köter bezeichnet hatte, ging Gina-Lisa dann eindeutig zu weit! "Meine Hündin ist kein Köter, sie hat einen besseren Charakter als du!", konterte sie.

Gina-Lisa Lohfink, Reality-StarInstagram / ginalisa2309
Gina-Lisa Lohfink, Reality-Star
Melanie MüllerInstagram/melaniemuller980
Melanie Müller
TV-Star Gina-Lisa LohfinkFacebook / Gina-Lisa Lohfink
TV-Star Gina-Lisa Lohfink


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de