Beeinflusst der Schockmoment nun ihre Trennung? Eigentlich wollte sich das britische Model Katie Price (39) von ihrem Ehemann Kieran Hayler (31) scheiden lassen, weil er sie mehrfach betrogen haben soll. Doch nachdem sie und ihre Kinder Princess und Junior (12) vergangene Woche bei Dreharbeiten in Südafrika ausgeraubt wurden, soll sie ihre Meinung geändert haben: Nach dem traumatischen Erlebnis könnte Katie ihre Entscheidung noch einmal überdenken!

Wie eine enge Freundin des Ex-Boxenluders gegenüber dem Magazin Closer verraten haben soll, sei der Überfall ein einschneidendes Erlebnis gewesen: "Katie war nicht mehr dieselbe nach dem entsetzlichen Vorfall mit Princess und Junior. Sie war vor Schreck wie gelähmt. Als sie ihrem Tod ins Auge blickte, begriff sie, dass sie nur Kieran als Beschützer an ihrer Seite haben wollte." Zudem habe Katie ihren Freunden erzählt, dass sie nun wisse, wie sehr ihr Noch-Ehemann sie liebt. Kieran habe der Überfall so sehr zugesetzt, dass er sich am liebsten in den nächsten Flieger gesetzt hätte, um bei ihr zu sein.

Nach diversen Vermutungen über Kierans Untreue soll der ehemalige Stripper das Fass zum Überlaufen gebracht haben, als er sich angeblich mit der Nanny eingelassen hat. Doch auch Gerüchte über ein Liebes-Comeback des einstigen Paares standen seit Anfang des Jahres im Raum. Was meint ihr: Macht Katie nun einen Rückzieher von der Scheidung? Stimmt in der Umfrage ab.

Katie Price beim Buch-Launch von "Playing with Fire"John Phillips/Getty Images
Katie Price beim Buch-Launch von "Playing with Fire"
Katie Price mit ihren Kindern Princess (links) und Junior (rechts)Tabatha Fireman/Getty Images
Katie Price mit ihren Kindern Princess (links) und Junior (rechts)
Katie Price, Princess Tiaamii, Kieran Hayler, Junior Andre und eine Unbekannte 2016 in LondonIan Gavan / Freier Fotograf
Katie Price, Princess Tiaamii, Kieran Hayler, Junior Andre und eine Unbekannte 2016 in London
Macht Katie Price nun einen Rückzieher von der Scheidung?233 Stimmen
153
Ja, so ein Erlebnis kann das schon bewirken.
80
Nein, ich denke, dass sie bei ihrer Entscheidung bleiben wird.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de