Am Mittwoch kamen traurige Neuigkeiten um das hochschwangere Reality-Starlet Khloe Kardashian (33) ans Licht: Tristan Thompson (27) soll während ihrer Schwangerschaft nicht nur mehrfach fremdgeflirtet haben. Eindeutige Fotos und ein heimliches Sextape beweisen: Er hat die zukünftige Mutter seines Babys sogar betrogen. Während es zunächst hieß, dass die Blondine einen Schlussstrich ziehen wolle, könnte das Fremdgeh-Wirrwarr jetzt aber doch in einer Versöhnung enden!

Dem ist sich ein Insider im Interview mit Radar Online sicher. Nachdem die Wehen eingesetzt hatten, soll Tristan sofort das Krankenhaus aufgesucht haben – für die werdende Mutter soll das der entscheidende Wendepunkt gewesen sein. "Khloe hofft, dass die Geburt des Babys und eine Therapie alles verändern und so etwas nie wieder passieren wird", will die Quelle wissen.

"Sie denkt, dass er kurz vor der Ankunft des Kindes noch mal alles herausgelassen hat", plaudert der Berichterstatter weiter aus. Der Rest des Kardashian-Klans soll aber weiterhin vor Wut kochen. Die Bald-Mama selbst konzentriere sich dagegen nur noch auf das Beste für ihren Nachwuchs.

Khloe Kardashian und Tristan ThompsonKhloe Kardashian
Khloe Kardashian und Tristan Thompson
Tristan Thompson in West HollywoodPhotographer Group / Splash News
Tristan Thompson in West Hollywood
Tristan Thompson und Khloe KardashianInstagram / khloekardashian
Tristan Thompson und Khloe Kardashian
Hat Tristan eine zweite Chance verdient?1637 Stimmen
1536
Nein! So einen Skandal hat Khloe nicht verdient!
101
Ja – jeder macht mal Fehler!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de