Sie ist erst seit wenigen Stunden Dreifach-Mama, doch trotzdem befindet sich Herzogin Kate (36) schon wieder zu Hause im Kensington Palace, um sich zu erholen. Dass sie so schnell wie möglich nach der Entbindung fit war und gemeinsam mit Ehemann Prinz William (35) ihren jüngsten Spross bereits der Öffentlichkeit vorstellen konnte, ist wohl auch der Verdienst ihres Top-Ärzteteams. In seiner Presseerklärung stellte der Palast die Mediziner alle detailliert vor.

Vier Ärzte sorgten vor, während und nach der Entbindung für das Wohl der Herzogin und ihres zweiten Sohnes. Guy Thorpe-Beeston ist Gynäkologe des royalen Haushalts und half Kate bereits durch die ersten beiden Geburten von Prinz George (4) und Prinzessin Charlotte (2). Auch der persönliche Frauenarzt der Queen (92) höchstpersönlich, Alan Farthing, stand der 36-Jährigen zur Seite. Der renommierte Kinderarzt Dr. Sunit Godambe kümmerte sich um das Wohl des neugeborenen Prinzen und der Hausarzt der Königin, Professor Huw Thomas, sorgte sich wiederum um die frischgebackene Mutter.

Zudem sollen neben mehreren Hebammen mehr als 20 weitere Mediziner für einen Notfall auf Abruf bereit gestanden haben. Sir Marcus Setchell, der 2013 die Geburt von Prinz George leitete, ist mittlerweile in Rente und war somit nicht im Einsatz.

Herzogin Kate mit ihrem zweitgeborenen SohnJohn Stillwell - WPA Pool/Getty Images
Herzogin Kate mit ihrem zweitgeborenen Sohn
Herzogin Kate, Prinz William und ihr drittes KindChris Jackson/Getty Images
Herzogin Kate, Prinz William und ihr drittes Kind
Prinz William, Herzogin Kate und ihr BabyChris Jackson / Getty Images
Prinz William, Herzogin Kate und ihr Baby
Wie findet ihr es, dass alle Ärzte von Kate bekanntgegeben werden?2115 Stimmen
1605
Warum nicht? Für die Ärzte bedeutet es ja eine Menge Prestige!
510
Mir wäre das als Patientin zu privat!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de