Judith Holofernes (41) berichtet erstmals über ihre harte Vergangenheit. Die Sängerin performt aktuell in der Vox-Show Sing meinen Song. Zuvor war es eher ruhiger um die Sängerin – vor sechs Jahren verkündete die Wir sind Helden-Frontfrau die Pause ihrer Band. Jetzt offenbart die zweifache Mama die Gründe für ihren Rückzug aus der Öffentlichkeit – sie hatte mit einer persönlichen Krise zu kämpfen!

"Ich stand mit mindestens einem Fuß im Burn-out. Ich habe mich ganz, ganz schmal gemacht, um weiter zu funktionieren", erklärte Judith bei einem Pressegespräch mit der dpa im Theaterhaus Stuttgart. Der psychischen Belastung konnte die 41-Jährige dank ihrer Auszeit entfliehen – wurde jedoch im vergangenen Jahr von einer massiven viralen Hirnhautentzündung eingeholt, musste zur Überwachung ins Krankenhaus und bekam sogar eine Lumbalpunktion.

Mittlerweile geht es der Frau von Schlagzeuger Pola Roy (42) wieder gut und sie startet als Solo-Künstlerin voll durch. Doch Judith hat aus ihrer Vergangenheit gelernt und geht ihre Bühnenkarriere ruhig an, gönnt sich genügend Auszeiten: "Ich brauche sehr viel Zeit für mich – und Stille." Ihre Teilnahme bei "Sing meinen Song" ist ihr eine Herzensangelegenheit und sie stimmt Judith sehr froh: "Für mich war die Entscheidung mitzumachen völlig eindeutig. Endlich mal wieder schöne Nachrichten aus dem Hause Holofernes!"

Judith Holofernes, "Wir sind Helden"-FrontfrauHannes Magerstaedt / Getty Images
Judith Holofernes, "Wir sind Helden"-Frontfrau
Judith Holofernes bei den 1LIVE Krone Awards 2013Patrick Hoffmann/WENN
Judith Holofernes bei den 1LIVE Krone Awards 2013
Die "Sing meinen Song"-Stars am Abend von Revolverheld und Johannes StrateMG RTL D / Markus Hertrich
Die "Sing meinen Song"-Stars am Abend von Revolverheld und Johannes Strate
Wie findet ihr es, dass Judith mit dieser Offenbarung an die Öffentlichkeit geht?228 Stimmen
227
Sehr mutig! Judith zeigt Betroffenen, dass sie nicht alleine sind!
1
Vielleicht nicht so eine gute Idee – Judith macht sich damit angreifbar!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de