Was für ein Riesenschreck für Sylvie Meis (40)! Die Moderatorin lebt in einem noblen Eppendorfer Wohnhaus in Hamburg – und genau dort haben Verbrecher jetzt einen Geldautomaten in die Luft gesprengt. Im Erdgeschoss des Gebäudes befindet sich eine Bankfiliale. Doch für die Niederländerin bleibt der Coup der Panzerknacker ein Schock aus der Ferne: Sie befand sich zum Tatzeitpunkt gar nicht zu Hause!

Die 40-Jährige hatte das lange Wochenende um den 1. Mai nicht in ihrer norddeutschen Wahlheimat verbracht. "Ich war zum Glück nicht im Land, daher habe ich es nur über mein Team erzählt bekommen. Aber trotzdem ist es ein Riesenschreck und unmöglich, dass so etwas passiert", erklärte Sylvie erschrocken in einem Interview mit Bild. Gemeinsam mit ein paar Freundinnen war die Ex-Let's Dance-Moderatorin nach Madrid gejettet.

Die Bankräuber hatten Gas in den besagten Geldautomaten geleitet, bis er explodierte. In dem Eppendorfer Haus hat Sylvie neben ihrer Wohnung auch ihre Büroräume.

Sylvie Meis auf dem Influencer Award 2017Cinamon Red/WENN.com
Sylvie Meis auf dem Influencer Award 2017
Sylvie Meis, TV-GesichtSplash News / AM
Sylvie Meis, TV-Gesicht
Sylvie Meis beim Launch ihrer SonnebrillenkollektionBecher/WENN.com
Sylvie Meis beim Launch ihrer Sonnebrillenkollektion


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de