Ist das ein gutes Omen? Im großen DSDS-Finale am Samstag singen die letzten vier Kandidaten neben einem Cover, jeweils den eigenen potenziellen Siegertitel. Auffällig ist, nur Marie Wegeners (16) Song stammt aus Dieter Bohlens (64) Feder. Der Musikproduzent hatte in diesem Jahr eigentlich darauf verzichten wollen, um sich eine Auszeit zu gönnen. Für das Küken machte der Poptitan dann doch eine Ausnahme – ist das der Konkurrenz gegenüber nicht unfair?

Michel Truog (26) freue sich für Marie, doch er gab gegenüber Promiflash offen zu: "Es wäre auch sehr cool, wenn er für alle Finalisten einen Song geschrieben hätte, aber er hat nun einmal viel zu tun." Man könne sowieso nichts mehr ändern, aber der 26-Jährige verhielt sich diplomatisch. Egal ob Janina El Arguioui (30) mit "Parachute", Marie und "Königlich", Michael Rauschers (20) "So wie wir war'n" oder Michels eigene mögliche Single "Und sie rennt" seien alle super.

Promiflash hakte auch bei Michael nach: "Natürlich wäre es toll einen Song von Dieter Bohlen zu haben, aber ich bin genauso froh über meinen Song." Ihm sei vor allem wichtig, dass sein Hit gut und cool sei. Seine deutschsprachige Nummer hat offenbar seinen Geschmack getroffen, denn der 20-Jährige stellte klar: "Somit ist es mir persönlich egal."

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de

Michael Rauscher, Janina El Arguioui, Marie Wegener und Michel Truog, DSDS-Finalisten 2018MG RTL D / Stefan Gregorowius
Michael Rauscher, Janina El Arguioui, Marie Wegener und Michel Truog, DSDS-Finalisten 2018
Michel Truog, DSDS-Kandidat 2018MG RTL D / Stefan Gregorowius
Michel Truog, DSDS-Kandidat 2018
Michael RauscherFlorian Ebener/Getty Images
Michael Rauscher
Findet ihr es unfair, dass nur Marie einen Bohlen-Titel singen darf?5492 Stimmen
3197
Ja, damit ist sie doch klar im Vorteil!
2295
Nein, deshalb muss sie noch lange nicht gewinnen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de