Kanye West (40) sorgt aktuell für eine Schlagzeile nach der anderen. In einem Interview sprach der US-Rapper kürzlich nicht nur über eine geheim gehaltene Fettabsaugung und eine daraus resultierende Medikamentensucht. Er schockierte gleichzeitig mit einer Aussage über die Geschichte der amerikanischen Sklaverei. Was wohl Ehefrau Kim Kardashian (37) zu alledem sagt? Anscheinend nicht viel. Laut US-Radiomoderator Charlamagne Tha God steht die Reality-TV-Queen weiter hinter ihrem Mann.

"Wenn man davon hört, dass es 400 Jahre lang Sklaverei gab. Das klingt doch, als habe man die Wahl gehabt", platzte es aus Kanye während eines TMZ-Interviews am 2. Mai heraus. Eine Aussage, die große Wellen schlug. Fans weltweit zeigten sich empört und maßlos enttäuscht. Die Frau an Kanyes Seite scheint trotz des massiven Shitstorms keine Anstalten zu machen, ihren Liebsten zurechtzuweisen. Charlamagne, der die erfolgreiche US-Radioshow The Breakfast Club mitmoderiert, erklärte im Gespräch mit Access-Korrespondent Scott Evans: "Kim ist die Person, die Kanye um jeden Preis beschützen wird."

Der Radiomoderator, der mit bürgerlichem Namen Lenard McKelvey heißt, kennt Kanye gut. Der 37-Jährige hatte den Musiker bereits mehrmals zu Gast in seiner Sendung und war kürzlich derjenige, der Kanye für seinen eigenen YouTube-Kanal knapp zwei Stunden interviewte. Wohl auch, weil die zwei sich nahe stehen, geigte Charlamagne dem Rüpelrapper schonungslos seine Meinung zu dem Sklaverei-Statement: "Ich habe ihm gesagt, dass das alles ein furchtbares Licht auf ihn wirft und dass es ein bescheuerter Kommentar war. Ich habe ihm gesagt, dass er sich bei der schwarzen Community entschuldigen muss."

Charlamagne Tha God, US-Radio-ModeratorPhillip Faraone/Getty Images
Charlamagne Tha God, US-Radio-Moderator
Reality-Star Kim Kardashian und Rapper Kanye WestSplash News
Reality-Star Kim Kardashian und Rapper Kanye West
Kanye West und Kim Kardashian in New YorkDimitrios Kambouris/Getty Images for Harper's Bazaar
Kanye West und Kim Kardashian in New York
Was meint ihr – steht Kim wirklich hinter Kanye und seinen Aussagen?550 Stimmen
346
Niemals – zu Hause gibt es sicher Ärger mit der Ehefrau!
204
Ja. Ich denke, die beiden ziehen immer an einem Strang.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de