Es war ein schwerer Gang für Tal und Gil Ofarim (35): Vor wenigen Tagen mussten sie sich von ihrem geliebten Vater Abi (80) verabschieden. Der 60er-Jahre-Ausnahmemusiker verstarb im Alter von 80 Jahren, nachdem er lange mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte. Jetzt trugen ihn seine Söhne zu Grabe und widmeten ihm von Herzen kommende Liedzeilen, aus denen die ganze Liebe sprach, die die beiden für das Familienoberhaupt empfinden.

Laut Bunte soll Gil am Grab seines Vaters gesagt haben: "Papa, du bist immer für eine Überraschung gut. Es ist kein Zufall, dass der CD-Player heute nicht funktioniert." Dann stimmte er gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder ein hebräisches Trauerlied an. Danach küssten seine Söhne den Sarg und verabschiedeten sich unter Tränen.

Tal und Gil hatten im Oktober 2017 noch Abis 80. Geburtstag mit ihm gefeiert. Gemeinsam konnten sie an diesem Tag noch einmal zusammen Musik machen. Im Promiflash-Interview verriet Gil im März: "Wir freuen uns über jeden Tag, den wir zusammen verbringen können. Ich glaube, ich würde jetzt nicht den Beruf ausüben, wäre der Papa jetzt Zahnarzt oder Anwalt oder was auch immer. Ich habe ihm sehr viel zu verdanken."

Abi Ofarim bei seinem Comeback-Konzert in München 2009Hannes Magerstaedt / Getty Images
Abi Ofarim bei seinem Comeback-Konzert in München 2009
Tal und Gil OfarimInstagram / gilofarim
Tal und Gil Ofarim


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de