Ein langer Abend geht zu Ende und endlich steht der Sieger des 63. Eurovision Song Contests fest. 26 Länder schickten ihre Kandidaten nach Portugal und alle hatten nur ein Ziel: Den musikalischen Wettbewerb nach Hause zu holen. Im Vorfeld zählten unter anderem Netta (25) aus Israel und Zyperns Eleni Foureira zu den Favoriten. Auch Deutschlands Michael Schulte (28) wurden gute Chancen eingeräumt. Jetzt ist klar: Netta ist tatsächlich die Gewinnerin!

Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen beim Zuschauer-Voting: Israel, Österreich, Schweden und Deutschland lieferten sich ein spannendes Duell an der Spitze. Dazu wurden allerdings noch die Ergebnisse aller Zuschauerstimmen der Länder hinzugerechnet, die immerhin 50 Prozent ausmachen. Das bisherige Ranking wurde daraufhin noch einmal gehörig durcheinander gewürfelt. Mit insgesamt 529 Punkten lag Netta mit ihrem Song "Toy" eindeutig vor den anderen Kandidaten.

Großbritanniens Vertreterin SuRie kämpfte hingegen mit ganz anderen Problemen. Mitten in ihrer Performance stürmte ein Flitzer die Bühne, riss ihr das Mikrofon aus der Hand und wurde daraufhin von den Sicherheitsleuten entfernt. Die Sängerin beendete "Storm" als wäre nichts gewesen. Das Angebot ein zweites Mal zu singen, schlug die 29-Jährige aus.

Michael Schulte bei seinem ESC-AuftrittFrancisco Leong/AFP/Getty Images
Michael Schulte bei seinem ESC-Auftritt
Cesár Sampson beim Eurovision Song Contest 2018Pedro Gomes/Getty Images
Cesár Sampson beim Eurovision Song Contest 2018
SuRie und ein Flitzer (l.) während ihres Auftritts beim Eurovision Song ContestFrancisco Leong/AFP/Getty Images
SuRie und ein Flitzer (l.) während ihres Auftritts beim Eurovision Song Contest
Was sagt ihr zu Nettas Sieg?3939 Stimmen
651
Sie hat es verdient! "Toy" war einfach der beste Song.
3288
Schade. Ich hätte es einem anderen Kandidaten gegönnt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de