In wenigen Tagen geben sich Prinz Harry (33) und Meghan Markle (36) in Windsor das Jawort. Die Vorbereitungen für die royale Hochzeit sind also im vollen Gange. Die Einladungen für den großen Tag sind schon lange verschickt und sorgten bei dem einen oder anderen für eine herbe Enttäuschung, denn zu dem privaten Empfang am Abend sind lediglich rund 250 Gäste geladen. Nicht einmal Pippa Middleton (34) wird bei diesem exklusiven Event anwesend sein.

Wie Mirror berichtet, soll die Schwester von Herzogin Kate (36) tatsächlich keine Einladung zu dem Empfang im Frogmore House erhalten haben. Sie wird am kommenden Samstag also ausschließlich an den offiziellen Feierlichkeiten teilnehmen. Dabei hatte sie Harry und seine Verlobte zu ihrer Hochzeit mit Unternehmer James Matthews (42) im vergangenen Mai eingeladen. Die 34-Jährige scheint dem Brautpaar also recht nahe zu stehen, weshalb ihr Ausschluss auf den ersten Blick nicht ganz nachvollziehbar ist.

Aber Pippa ist längst nicht die Einzige, die die Hochzeit frühzeitig verlassen muss. Die Gästezahl für die private Feier ist begrenzt und so wird auch die Tante des Bräutigams, Sarah Ferguson (58), am Abend nicht mit von der Partie sein – sie ist seit 1996 nicht mehr Mitglied der Königsfamilie.

Pippa Middleton bei einem Wimbledon-Match in LondonClive Mason/Getty Images
Pippa Middleton bei einem Wimbledon-Match in London
James Matthews, Pippa Middleton und David MatthewsArthur Edwards - WPA Pool/Getty Images
James Matthews, Pippa Middleton und David Matthews
Sarah FergusonRichfoto/WENN.com
Sarah Ferguson
Seid ihr überrascht, dass Pippa nicht zum Hochzeitsempfang eingeladen ist?3200 Stimmen
1997
Ja, absolut!
1203
Nein, der abendliche Empfang ist eben superexklusiv.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de