Kurz vor dem Ringtausch muss sie noch so einiges aushalten: Wenige Tage vor Meghan Markles (36) Hochzeit mit Prinz Harry (33) musste sich ihr Vater Thomas Markle Sr. einer Herz-OP unterziehen und seine Zusage zur Trauung zurücknehmen. Zu diesem Umstand meldete sich bereits eine ziemlich traurige Bald-Braut öffentlich. Doch einem britischen Journalisten ist das nicht genug – Piers Morgan äußerte sich abfällig über Meghan!

Via Twitter machte der 53-Jährige seinem Ärger Luft. Der Brite kann nicht nachvollziehen, dass die ehemalige Suits-Darstellerin ihrem Dad nach der schweren Operation nicht persönlich Beistand leistet. "Ich mag Meghan immer noch, trotz ihrer beunruhigen Tendenz, Leute zu verlassen, wenn sie ihren Zweck erfüllt haben", schrieb das TV-Gesicht auf der Social-Media-Plattform. Für Piers sei es unverständlich, dass die 36-Jährige in London seelenruhig ihre Hochzeit vorbereite und nicht zu ihrem Papa fliege: "Wenn mein Vater 13.000 Kilometer entfernt eine Herz-OP hätte, würde ich nicht in London bleiben und überlegen, welchen Song Elton John auf meiner Party spielen soll."

Piers aktuelle Kommentare haben offenbar eine pesönliche Vorgeschichte. In einem Interview mit dem britischen Fernsehsender ITV behauptete er, mit Meghan früher gut befreundet gewesen zu sein. Doch
nachdem sie Prinz Harry kennenlernte, habe sie den Kontakt zu ihm abgebrochen.

Piers MorganFrazer Harrison/Getty Images
Piers Morgan
Meghan Markle, SchauspielerinGetty Images
Meghan Markle, Schauspielerin
Thomas Markle Sr. und Meghan MarkleTim Stewart/Splash
Thomas Markle Sr. und Meghan Markle
Wie findet ihr Piers Morgans Anschuldigungen an Meghan?1670 Stimmen
1016
Ziemlich frech! Sie kann ja nicht eine so lange geplante Hochzeit absagen.
654
Ich kann ihn verstehen, Familie ist doch einfach das Wichtigste!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de