Anzeige
Promiflash Logo
VIP-Rätsel: Woher kennen sich Harry & Meghan und die Stars?Getty ImagesZur Bildergalerie

VIP-Rätsel: Woher kennen sich Harry & Meghan und die Stars?

21. Mai 2018, 12:40 - Promiflash

Die Hochzeit von Meghan Markle (36) und Prinz Harry (33) war nicht nur ein royales Großevent – angesichts der zahlreichen prominenten Gäste war das Jawort der beiden Turteltauben auch ohne jeden Zweifel hollywoodreif! Zahlreiche Weltstars gaben sich die Ehre und reisten nach England, um die Verliebten zu feiern und bei ihrem großen Tag dabei zu sein. Doch woher kennt das Paar eigentlich Stars wie George Clooney (57), David Beckham (43) und James Corden (39)?

Prinz Harry und George Clooney lernten sich durch einige Charity-Projekte kennen. Offenbar verstanden sich die beiden so gut, dass eine echte Freundschaft daraus entstanden ist. Georges Ehefrau Amal (40) vermittelte der Braut sogar ihren Stylisten.

Sänger James Blunt (44) kennt den Monarchen schon länger: Er diente mit Harry in der Armee – seither sind die beiden eng befreundet. Klar, dass es sich der Musiker nicht nehmen ließ, bei der Hochzeit seines Kumpels zu erscheinen.

Ex-Fußballer David Beckham war mit Frau Victoria (44) schon zur Hochzeit von Prinz William (35) und Herzogin Kate (36) eingeladen. Der einstige Kicker pflegt seit Jahren eine enge Verbindung zum britischen Königshaus. Vermutlich durfte das Promi-Paar auch deshalb nicht bei dem Event fehlen.

Moderator und Komiker James Corden soll schon vor einiger Zeit einige feuchtfröhliche Partynächte mit Prinz Harry verbracht haben. Und die waren offenbar so intensiv, dass sie ihm nun eine der begehrten Einladungen einbrachten.

Die Verbindung zwischen Musiker Elton John (71) und dem Brautpaar liegt derweil auf der Hand: Der Sänger war ein guter Freund von Harrys Mutter Prinzessin Diana (✝36), sang im Jahr 1997 sogar den Song "Candle In The Wind" auf ihrer Beerdigung. Er gilt als enger Vertrauter der Royals.

Doch auch Meghan ließ einige große Persönlichkeiten auf die Gästeliste setzen. So ist sie mit Tennis-Ass Serena Williams (36) bereits seit 2014 befreundet: Sie lernten sich damals durch die "Ice Bucket Challenge" näher kennen.

Auch der gesamte Suits-Hauptcast kam auf Einladung ihrer ehemaligen Kollegin Meghan. Patrick J. Adams (36), Gabriel Macht (46), Sarah Rafferty (45), Gina Torres (49) und Rick Hoffmann gaben sich in Windsor ebenfalls die Ehre.

Ein berühmtes Pärchen kam trotz zahlreicher Gerüchte allerdings nicht zu der Feier: Barack (56) und Michelle Obama (54). Eigentlich ist auch der Ex-Präsident ein Freund von Prinz Harry – Vermutungen zufolge habe man von einer Einladung aber abgesehen, um das Verhältnis zum jetzigen Präsidenten Donald Trump (71) nicht unnötig zu belasten.

Getty Images
Prinzessin Anne, Melania und Donald Trump, Queen Elizabeth II., Prinz Charles und Camilla
Getty Images
James Blunt, Sänger
Getty Images
Prinz William, David Beckham und Prinz Harry, 2010
Getty Images
Julia Carey und James Corden bei der Vanity Fair Oscar Party 2020
Getty Images
Elton John, Herzogin Meghan und Prinz Harry bei der "König der Löwen"-Europa-Premiere
Getty Images
Serena Williams mit ihrem Vater Richard und ihrer Schwester Venus im Jahr 1992
Getty Images
Die britischen Royals nach dem Commonwealth-Day-Gottesdienst in Westminster Abbey
Chris Allerton/AFP/Getty Images
Offizielles Familienfoto zur Taufe von Archie Harrison
Seid ihr überrascht, dass so viele Promis auf der Hochzeit von Harry & Meghan waren?4361 Stimmen
4034
Nein, überhaupt nicht. Er ist Prinz, sie Schauspielerin – klar, dass da viele VIPs kommen!
327
Ja, total überrascht! Damit habe ich wirklich nicht gerechnet!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de