Eine Germany's next Topmodel-Teilnahme ist wohl in vielerlei Hinsicht keine leichte Zeit für Heidi Klums (44) auserwählte "Meeedchen". Die Nachwuchsmodels stehen unter enormem Druck, befinden sich nicht nur im ständigen Konkurrenzkampf, sondern auch im Fokus der Öffentlichkeit. Außerdem nagt der fehlende Kontakt zu den Liebsten regelmäßig an den Kandidatinnen – vor allem dann, wenn der feste Freund monatelang zu Hause sitzen muss. Finalistin Julianna (20) verriet jetzt ganz offen, wie es ihr mit der räumlichen Trennung ergangen ist.

Es ist längst bekannt, dass GNTM kein Zuckerschlecken für Turteltauben ist. Auch für Julianna und ihren Freund Björn sei die Casting-Kandidatur eine echte Beziehungsprobe gewesen, wie die Brünette in der ProSieben-Sendung Red ausplauderte. Doch kein Grund zur Sorge: Die Modelshow-Prüfung hätten die zwei absolut bestanden – GNTM habe sie sogar noch stärker zusammengeschweißt! "Ich finde, wir haben das megagut hingekommen und jetzt alles auf uns zukommen kann. Wir würden das auch bewältigen!", schwärmte der Lockenkopf.

Das Pärchen ist bereits seit zwei Jahren zusammen. Nun planen die beiden sogar, zusammenzuziehen und in eine gemeinsame Zukunft zu starten. Dank GNTM teilen sie eine ganz neue Erfahrung: Beide haben nun eine richtige Fanbase! Seit Björn im TV zu sehen war, als er Julianna in L.A. besuchte, sollen auch ihm angeblich ein paar Supporter zu Füßen liegen.

GNTM-Kandidatin Julianna in MünchenInstagram / julianna.topmodel.2018
GNTM-Kandidatin Julianna in München
GNTM-Kandidatin Julianna mit ihrem Freund BjörnInstagram / julianna.topmodel.2018
GNTM-Kandidatin Julianna mit ihrem Freund Björn
Julianna, GNTM-Kandidatin 2018Instagram / julianna.topmodel.2018
Julianna, GNTM-Kandidatin 2018
Hättet ihr gedacht, dass die GNTM-Teilnahme eine Beziehung belastet?1507 Stimmen
1421
Ja, klar. Man entwickelt sich ja auch während so einer Showzeit weiter.
86
Na ja, ein paar Monate kann man eine räumliche Trennung wohl aushalten.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de