Bodyshaming ist in der Modebranche ein heiß diskutiertes Thema. Immer wieder werden deutsche oder auch internationale Models für ihren entweder zu kurvigen oder eben zu mageren Körper kritisiert – müssen auf Social Media viele Kommentare einstecken. Auch während der vergangenen Staffel von Germany's next Topmodel gab es vereinzelt Magervorwürfe. Jetzt spricht eine ehemalige Kandidatin der Show Klartext – und zwar Elena Carrière (22).

Das Nachwuchsmodel postet in den sozialen Netzwerken immer wieder Fotos von sich und versetzt ihre Fans damit in Sorge. Der Grund? Die Silhouette der 22-Jährigen wirkt seit ihrer Show-Teilnahme im Jahr 2016 deutlich schmaler. Doch die Beauty ist vollkommen gesund, wie sie in ihrem neusten Beitrag auf Instagram erklärt: "Ich fühle mich extrem energetisch, lebendig, fit und sportlich, und einfach WOHL in meiner Haut. Jeder der mich sieht, kann bezeugen, dass meine Lebensenergie wirklich positiv und top ist." Sie esse definitiv genug und achte lediglich auf eine gesunde, vegane Ernährung.

Auch die Siegerin der diesjährigen GNTM-Staffel Toni (18) muss sich bereits kurz nach dem Start ihrer Modelkarriere mit Magersucht-Vorwürfen auseinandersetzen. Doch ähnlich wie ihre Kollegin wehrt sich die 18-Jährige gegen ihre Kritiker: "Ich finde es Bodyshaming, zu sagen, dass jemand, der normalgewichtig oder der von Natur aus dünn ist, magersüchtig ist."

Elena Carrière in Kappstadt am WasserInstagram / elenacarriere
Elena Carrière in Kappstadt am Wasser
Elena Carrière, ModelInstagram / elenacarriere
Elena Carrière, Model
Toni Dreher-Adenuga beim GNTM-Finale in DüsseldorfFlorian Ebener/Getty Images
Toni Dreher-Adenuga beim GNTM-Finale in Düsseldorf
Was sagt ihr zu Elenas Statement?920 Stimmen
519
Supercool, dass sie die Sorgen ihrer Fans ernst nimmt und ihnen eine Erklärung liefert.
401
Eigentlich unnötig! Sie sollte die Bodyshaming-Kommentare einfach ignorieren.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de