Seit dem 17. Mai flimmert endlich der zweite Teil des Marvel-Erfolgshits Deadpool über die deutschen Kinoleinwände. Vor zwei Jahren überzeugte Schauspiel-Hottie Ryan Reynolds (41) das erste Mal als Antiheld. Mit seinen lockeren Sprüchen und dem schwarzen Humor eroberte er als maskierter Held ein Millionenpublikum. Auf der Pressekonferenz zu "Deadpool 2" erzählte Ryan, welche Steine ihm zu Beginn des Filmes in den Weg gelegt worden seien!

Vor einigen Tagen stand der Cast des neuen Movies Steven Gätjen (45) Rede und Antwort in Berlin. Dass der Film ein Überraschungshit war, ist mittlerweile kein Geheimnis mehr. Hauptdarsteller Ryan klärte aber nun auf, wie lange er wirklich für den Streifen kämpfen musste. "Ich habe diesen Film elf Jahre gepusht. Die Produktion war erst nicht daran interessiert einen Film zu machen", gab der Mann von Blake Lively (30) zu.

Letztendlich waren die Liebhaber des Marvel-Charakters für den riesigen Erfolg verantwortlich. "Und dann war da das Internet, die Fans, die den Charakter Deadpool sehen wollte. Das Nächste, woran ich mich erinnern kann, ist, dass wir am Filmset standen", erzählte Ryan weiter. Damals hätte die Crew allerdings noch keine Erwartungen an den Blockbuster gehabt.

Ryan Reynolds bei der Pressekonferenz zu "Deadpool 2" in BerlinP.Hoffmann/WENN.com
Ryan Reynolds bei der Pressekonferenz zu "Deadpool 2" in Berlin
Ryan Reynolds, SchauspielerTim P. Whitby/Getty Images
Ryan Reynolds, Schauspieler
Ryan Reynolds beim "Deadpool 2"-ScreeningMichael Loccisano/Getty Images
Ryan Reynolds beim "Deadpool 2"-Screening
Hättet ihr gedacht, dass Ryan Reynolds elf Jahre für den Film gekämpft hat?1119 Stimmen
1009
Nein, niemals!
110
Ja, ich habe das so ein bisschen verfolgt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de