Nach diesem WM-Treffer ist Cristiano Ronaldo (33) mit Sicherheit eine riesige psychische Last abgefallen: In gerade einmal der vierten Minute schoss der Fußball-Megastar bei einem Elfmeter das 1:0 für sein Heimatland Portugal – am selben Tag, wie die Festlegung seiner Strafe wegen Steuerhinterziehung bekannt wurde! Stolze 18,8 Millionen Euro muss der Kicker nachzahlen und bekommt zusätzlich eine zweijährige Bewährungsstrafe. Mit dem frühen Tor in seinem ersten Match der diesjährigen Weltmeisterschaft trotzte Ronaldo nun den Schlagzeilen – und lieferte seinen ganz persönlichen Befreiungsschuss!

Was für ein Auftakt für den fünffachen Weltfußballer! Nach einem Foul im Zweikampf mit dem spanischen Mittelfeldspieler Nacho bekommt Cristiano schon kurz nach Anpfiff die Chance: Voller Inbrunst und hoch konzentriert schoss der Schützenkönig den Ball rechts oben in die Ecke des Kastens und sicherte seinem Team somit zunächst die Führung – worauf er lautstarke Jubelschreie ausstieß und seine Erlösung feierte.

Die Freude über den Vorsprung wehrte jedoch nicht lang: Genau 20 Minuten später konnte Spanien dank Stürmer Diego Costa ausgleichen – und dämpfte damit sicherlich den Glückstaumel bei Ronaldo. Doch der Kicker erholte sich schnell und konnte kurz vor der Halbzeitpause das 2:1 machen.

Foul von Nacho an Cristiano Ronaldo, WM 2018Getty Images / Stu Forster
Foul von Nacho an Cristiano Ronaldo, WM 2018
Diego Costa im WM-Spiel gegen Portugal 2018Getty Images / Stu Forster
Diego Costa im WM-Spiel gegen Portugal 2018
Cristiano Ronaldo im WM-Spiel gegen Spanien 2018Getty Images / Stu Forster
Cristiano Ronaldo im WM-Spiel gegen Spanien 2018
Fiebert ihr mit Cristiano mit?642 Stimmen
383
Ja! Er ist ein unfassbarer Fußballer und ich liebe es, ihn spielen zu sehen.
259
Nein. Ich bin eher für das spanische Team.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de