Das hat sich nicht nur die Deutsche Fußballnationalmannschaft sicher anders vorgestellt! Der Auftakt zur WM 2018 lief für die Kicker um Manuel Neuer (32), Mesut Özil (29) und Co. alles andere als gut. Sie mussten eine 0:1-Niederlage gegen Mexiko einstecken. Für die Spielerfrauen gab es auf der Tribüne im Stadion sogar eine noch schlimmere Schmach – sie wurden mitten in den mexikanischen Fanblock gesetzt!

Die Gesichter, die die Frauen und Freundinnen von Mats Hummels (29), Joshua Kimmich (23) oder Jonas Hector (28) zogen, sprachen Bände. Sie waren weder vom Geschehen auf dem Rasen besonders angetan noch von dem Ort, an dem sie zuschauen mussten. Allein auf weiter Flur zwischen zahlreichen Mexiko-Unterstützern – die Damen hätten sich besonders beim Tor des mexikanischen Spielers Hirving Lozano bestimmt einen anderen Platz gewünscht.

Der Jubel der Fans in den dunkelgrünen Trikots war anscheinend so ohrenbetäubend, dass manche der Ladys sich verzweifelt die Ohren zuhielten. Am Samstag hat das deutsche Team noch einmal eine Chance zu beweisen, dass es mehr kann. Mesut Özil findet, das Spiel gegen Schweden sei schon ein erstes Finale.

Die Deutsche Fußballnationalmannschaft 2018Dan Mullan / Getty Images
Die Deutsche Fußballnationalmannschaft 2018
Lina Meyer, Cathy Hummels, Christina Ginter und Annika beim WM-SpielCYRIL MOREAU / ActionPress
Lina Meyer, Cathy Hummels, Christina Ginter und Annika beim WM-Spiel
Mats Hummels und seine Ehefrau CathyInstagram / Catherinyyy
Mats Hummels und seine Ehefrau Cathy
Wie findet ihr es, dass die Spielerfrauen im mexikanischen Fanblock sitzen mussten?2932 Stimmen
2015
Echt ungünstig. Die Armen!
917
Das Leben ist nun einmal kein Wunschkonzert.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de