In den vergangenen Wochen kam Boris Becker (50) kaum zur Ruhe. Immer wieder gab es Schlagzeilen um den einstigen Tennis-Helden. Nach der Bekanntgabe der Trennung von seiner Noch-Ehefrau Lilly Becker (42) war es zuletzt vor allem die Verwirrung um seinen angeblich gefälschten Diplomatenpass, die den Ex-Sportler in Atem gehalten haben dürfte. Gegen diese Vorwürfe hat sich Boris aber mittlerweile gewehrt und verfolgt nun offenbar vor allem eine Devise: Traue niemandem.

In einem Interview mit Bild schockierte der 50-Jährige jetzt mit seiner Antwort auf die Frage, wem er eigentlich noch zu einhundert Prozent vertraue. "Nur mir selbst", erklärte Boris. Der gebürtige Leimener möchte sich offensichtlich nur noch auf sich selbst und seine engsten Familienmitglieder und Freunde konzentrieren. Erst vor wenigen Tagen betonte er, wie wichtig ihm die enge Bindung zu seinem Sohn Elias (18) ist und auch die Tatsache, dass er und Lilly noch immer zusammenhalten.

Für den ehemaligen Wimbledon-Sieger kommt es vorerst auch nicht infrage, seiner Wahlheimat London den Rücken zu kehren: "Ich wohne seit vielen Jahren in London und habe auch nicht vor, das zu ändern. Mit Elias, Anna (18) und Amadeus (8) habe ich gleich drei Kinder in der Stadt, die hier zur Schule gehen."

Boris Becker und Lilly Becker bei einer Hoteleröffnung in MünchenStarpress/WENN
Boris Becker und Lilly Becker bei einer Hoteleröffnung in München
Elias Becker mit seinem Vater BorisInstagram / e.current
Elias Becker mit seinem Vater Boris
Boris Becker beim ATP Medien Frühstück in LondonPatrik Lundin / Getty
Boris Becker beim ATP Medien Frühstück in London


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de