Die Olympia-Siegerin Kristina Vogel (27) hat sich beim Training in Cottbus schwer verletzt. Wie Bild berichtet, habe die Radsportlerin in Cottbus auf der Betonbahn ein paar Runden gedreht und war dabei mit einem anderen Fahrer kollidiert und gestürzt. Nach dem Unfall wurde umgehend der Notarzt alarmiert. Die junge Frau wurde dann mit einem Rettungshubschrauber nach Berlin geflogen, wo sie in den nächsten Stunden notoperiert wird.

Wie schwer ihre Verletzungen tatsächlich sind, ist bisher nicht bekannt. Allerdings schwebe Kristina nicht in Lebensgefahr. Ihr Lebensgefährte Michael Seidenbecher sei auf dem Weg zu ihr, um sie nach der Operation bei der Genesung zu unterstützen. Es ist nicht der erste Unfall ihrer Karriere. Schon im Jahr 2009 war die 27-Jährige auf der Straße mit einem Auto zusammengestoßen und hatte sich dabei mehrere Knochenbrüche und Schnittverletzungen zugezogen.

In den vergangenen Jahren verbuchte die Sportlerin beeindruckende Erfolge. Neben ihrem spektakulären Olympiasieg vor zwei Jahren in Rio de Janeiro sicherte sich Kristina bereits elf Mal den Weltmeister-Titel. In den vergangenen Tagen bereitete sich die gelernte Polizistin auf den Grand Prix in Cottbus vor, der am kommenden Wochenende ansteht. Die nächsten Termine in ihrem Rennkalender wären die deutsche Meisterschaft und die Europameisterschaft in Glasgow gewesen.

Kristina Vogel bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro
Getty Images
Kristina Vogel bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro
Kristina Vogel im National Cycling Centre in Manchester
Getty Images
Kristina Vogel im National Cycling Centre in Manchester
Kristina Vogel bei Olympia 2016
Getty Images
Kristina Vogel bei Olympia 2016


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de