Am 19. Mai gaben sich Prinz Harry (33) und seine Meghan (36) das Jawort – und das vor den Augen von Millionen von Zuschauern. Zwar wissen Royal-Fans so gut wie alles über die Traumhochzeit, doch ein Geheimnis behielten die frisch Vermählten bislang für sich: das Ziel ihrer Flitterwochen. Jetzt verriet Harry selbst, welches Land von der Liste der möglichen Urlaubsorte gestrichen werden kann – Namibia!

Der afrikanische Staat war Gerüchten zufolge jedoch ein heimlicher Favorit von Meghan und ihrem Schatz gewesen. Nach einem Bericht der Zeitschrift Gala verkündete der Prinz allerdings nun höchstpersönlich: Afrika war nicht das Flitterwochen-Reiseziel. Bei der Verleihung der Queen's Young Leaders Awards nutzte Preisträgerin Mavis Elias die Gunst der Stunde und fragte den Prinzen, ob er in ihrem Heimatland gewesen sei – wie es das Magazin Elle berichtet hatte. Harry soll darauf geantwortet haben: "Nein, wir waren nicht in Namibia. Ich werde nicht sagen, wo wir waren."

Das Rätselraten um Meghan und Harrys Flitterwochen dürfte also munter weiter gehen. Vor einigen Wochen verkündete das Portal TMZ, wo die beiden angeblich ihre traute Zweisamkeit als Ehepaar genossen. Demnach ließen die einstige Schauspielerin und der Royal in Kanada die Seele baumeln.

Prinz Harry und Herzogin Meghan bei einer Gala
Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan bei einer Gala
Die Queen, Herzogin Meghan, Prinz Harry, Prinz William und Herzogin Kate
Getty Images
Die Queen, Herzogin Meghan, Prinz Harry, Prinz William und Herzogin Kate
Herzogin Meghan und Prinz Harry bei einem Empfang in Dublin
Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry bei einem Empfang in Dublin
Glaubt ihr, dass Meghan und Harry bald verraten werden, wo sie in den Flitterwochen waren?849 Stimmen
777
Nein, er hat doch gesagt, er wird es nicht verraten.
72
Ja, sie werden ihre Meinung sicher noch ändern und es den Fans verraten.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de