Chaos beim britischen Love Island! Während vor Kurzem noch Kandidat Adam Collard mit seiner pikanten Sex-Beichte schockierte, dass er mit 200 Frauen im Bett gewesen sei, schlagen die Emotionen jetzt erneut hoch. Nach der Blitz-Trennung von Megan Barton Hanson und Eyal Booker ließ die Blondine nichts anbrennen und ging auf Tuchfühlung mit ihrem bereits vergebenen Kuppelshow-Kollegen Wes Nelson. Bei einem Gespräch fordert sie ihn sogar neckisch auf, mit ihm zu knutschen. "Küss mich" – direkter ging's nicht. Und dreister auch nicht, wie viele Zuschauer finden. Jetzt erhielt sie für ihr Verhalten im Netz einen fiesen Spitznamen.

"Mach Platz, Muggy Mike. Es ist eine neue Frau in der Stadt... Muggy Megan", lautete einer der vielen Kommentare auf Twitter, wo User die 29-Jährige mit ihren Posts verspotteten. Eine andere Nutzerin lästerte: "Trefft Muggy Mikes jüngere Schwester." Den Beinamen "Muggy" (zu Deutsch: ausspannen) hatte 2017 auch "Love Island"-Kandidat Michael Thalassitis erhalten, weil er ebenfalls eine Beziehung auseinanderbringen wollte. Mittlerweile kursiert auf Instagram schon der Hashtag #Muggymegan.

Im Gegensatz zu Mike scheint Megans "mugging" erfolgreich zu sein. Der ehemalige Fußballprofi schaffte es im vergangenen Jahr nicht, Chris Hughes und Olivia Attwood zu entzweien. Wes hingegen gestand seiner Inselliebe Laura Anderson am Dienstagabend, dass ihm in der Beziehung etwas fehle und er mehr Zeit mit Megan verbringen möchte.

Wes NelsonSupplied by WENN
Wes Nelson
Megan Barton HansonWENN
Megan Barton Hanson
Laura Anderson und Wes NelsonSupplied by WENN
Laura Anderson und Wes Nelson
Wie findet ihr Megans "Spitznamen"?513 Stimmen
484
Voll lustig. Sie hat ihn verdient!
29
Ich finde den Namen ein wenig fies. So schlimm ist sie gar nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de