Seit ihrer Hochzeit mit Prinz Harry (33) am 19. Mai ist Meghan Markle (36) nicht nur Herzogin, sondern vor allem Fashion-Queen! Während bislang Herzogin Kate (36) die unangefochtene Nummer eins in puncto Mode war, bekommt sie nun Konkurrenz aus den eigenen Reihen. Die Looks ihrer Schwägerin kommen genauso gut, wenn nicht sogar besser an. Weltweit geiern Royal-Fans nach den Outfits der schönen Brünetten – doch kann sich ein "Normalo" die Stücke überhaupt leisten?

Frauen auf der ganzen Welt wollen sich wie Herzogin Meghan kleiden – und davon profitiert vor allem die Modeindustrie: Wie Mirror berichtet, beschert Harrys Gattin Fashion-Unternehmen einen satten Umsatz von 300 Millionen Pfund. Die 36-Jährige bevorzuge aber eher kleinere britische und kanadische Labels. Vogue-Redakteur Edward Enninful bezeichnet die Ex-Suits-Darstellerin als "erstaunliche Verkäuferin, die die Modebranche in Brand setzt."

Obwohl die ehemalige Schauspielerin des Öfteren auch preiswertere Outfits trägt, sind die meisten ihrer Looks sündhaft teuer. Das Kleid, das Meghan auf den offiziellen Verlobungsbildern anhatte, ist mit umgerechnet 63.000 Euro gar nichts für den kleinen Geldbeutel.

Prinz Harry und Herzogin Meghan bei einem Besuch in Bristol im Februar 2019
Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan bei einem Besuch in Bristol im Februar 2019
Herzogin Meghan bei einem Event in London im April 2018
Getty Images
Herzogin Meghan bei einem Event in London im April 2018
Herzogin Meghan und Prinz Harry in Bristol im Februar 2019
Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry in Bristol im Februar 2019
Würdet ihr Meghans Looks auch imitieren?579 Stimmen
336
Hätte ich das nötige Kleingeld, dann sicherlich.
243
Nö, ihr Style sagt mir persönlich nicht zu.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de