Nicht mehr lange, dann werden Sängerin Lady Gaga (32) und Hollywood-Schauspieler Bradley Cooper (43) in ihrem gemeinsamen Kinofilm "A Star is Born" zu sehen sein. Bereits seit fast zwei Jahren arbeiten die beiden an dem Streifen und sind dabei zu einem richtig tollen Team zusammengewachsen. Und auch, wenn der Film eigentlich so gut wie fertig ist, arbeiten die zwei noch immer intensiv daran – ganz zur Missgunst von Irina Shayk (32). Bradleys Verlobter passt es nicht, dass er so viel Zeit mit Lady Gaga verbringt!

Als waschechter Perfektionist und Produzent des Films finde Bradley auch kurz vor der Fertigstellung noch immer etwas, dass er verbessern wolle, so ein Insider gegenüber Radar Online. Und obwohl Irina dafür Verständnis habe, fände sie vor allem die Zeiten unangebracht, zu denen Bradley und Gaga sich sehen würden. "Sie fühlt sich durch die Situation bedroht", erklärte die Quelle. Denn der Vater ihres Kindes und die "Pokerface"-Interpretin sollen fast ohne Unterlass aufeinander hängen, manchmal bis in den frühen Morgen!

Bradley soll außerdem Stefani Germanotta – wie Gaga bürgerlich heißt – gefragt haben, ob sie die Patentante seiner Tochter Lea werden wolle, die im März 2017 zur Welt kam. Nur durch die freundschaftliche Stütze der Pop-Queen habe der "Hangover"-Star seine Nervosität während Irinas Schwangerschaft angeblich unter Kontrolle bekommen. Ob das bei der Familie Cooper-Shayk wohl noch für mehr Zündstoff geführt hat?

Bradley Cooper und Lady GagaSplash News
Bradley Cooper und Lady Gaga
Irina Shayk und Bradley Cooper, Met Gala 2018Hector Retamal/AFP/Getty Images
Irina Shayk und Bradley Cooper, Met Gala 2018
Lady Gaga und Bradley CooperSplash News
Lady Gaga und Bradley Cooper
Könnt ihr Irinas Sicht verstehen?1332 Stimmen
998
Ja, total!
334
Nein, gar nicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de