Cathy Hummels (30) muss sich verteidigen! Fast täglich können sich die rund 340.000 Follower der Ehefrau des Nationalspielers Mats Hummels (29) über Beiträge auf Instagram freuen. Doch genau diese werden Cathy jetzt zum Verhängnis: Die Designerin soll Posts nicht ausreichend als Werbung gekennzeichnet haben und wurde deswegen nun angemahnt. Für Cathy offenbar ein Unding: Sie will die Abmahnung nicht einfach so akzeptieren!

Der "Verband Sozialer Wettbewerb" setzt sich für die Transparenz von Werbung auf Social Media ein und hat neben Cathy auch schon andere Influencer zur Kasse bitten wollen. "In diesem Streit geht es um die Kennzeichnungspflicht. Von dem Verband wird gefordert, dass meine Mandantin für den Fall, dass sie Produkte auf ihrer Instagram-Seite markiert, das Posting auch als Werbung kennzeichnet", erklärte der Anwalt der 30-Jährigen gegenüber Bild. Da Cathy jedoch keinen Vertrag mit den jeweiligen Unternehmen habe, kein Geld oder gar die Waren kostenlos bekomme, müsse sie die Marken lediglich benennen, nicht aber als Reklame kennzeichnen.

Die Mama von Baby Ludwig lässt sich auf einen Prozess ein und will die Anschuldigungen nicht hinnehmen. Am Montag findet der Gerichtstermin statt: "Meine Mandantin will die überzogenen Forderungen des Abmahnverfahrens stoppen", machte ihr Sprecher deutlich.

Cathy Hummels 2018 in Berlin
Getty Images
Cathy Hummels 2018 in Berlin
Cathy Hummels 2018 im Hamburg
Getty Images
Cathy Hummels 2018 im Hamburg
Mats und Cathy Hummels im Juli 2014 in Rio de Janeiro
Getty Images
Mats und Cathy Hummels im Juli 2014 in Rio de Janeiro


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de