Aufmunternde Worte für George Clooney (57). Der Schauspieler war am vergangenen Dienstag mit seinem Motorrad in Italien in einen Unfall verwickelt. Auf dem Weg zum Filmset kollidierte der attraktive Star der "Ocean's"-Filme mit einem Fahrzeug. Mittlerweile ist er wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden und auf dem Weg der Besserung. Genesungswünsche gab es jetzt von Hollywood-Kollegen und Motorrad-Buddy Tom Cruise.

Wie Access berichtete, hatte der "Mission: Impossible"-Darsteller einen einfachen, aber nützlichen Tipp für George: "Sei vorsichtig, sei vorsichtig, Mann!" Tom weiß, wovon er redet: Ob Sprünge von Häusern oder wilde Verfolgungsjagden – der 56-Jährige macht in seinen Filmen alle Stunts selbst und kennt das Risiko von Unfällen. "Ich hoffe du bist in Ordnung, Kumpel", fügte er noch hinzu. Georges schlimmer Unfall hält Motorradfan Tom allerdings nicht davon ab, sich weiterhin auf seine Maschine zu schwingen, wie er meinte: "Mein Motorrad wird mich überleben, nicht umgekehrt!"

Der Action-Star ist momentan für "Mission: Impossible – Fallout" auf großer Promotour in Paris und erfuhr erst nach seiner Ankunft in Europa von Georges Crash. Der sechste Teil der Filmreihe feiert Ende Juli Premiere in den USA. Fans hierzulande müssen sich noch bis zum 2. August gedulden.

George und Amal Clooney auf dem Flughafen von SardinienSplash News
George und Amal Clooney auf dem Flughafen von Sardinien
George Clooney, SchauspielerAlberto E. Rodriguez/Getty Images
George Clooney, Schauspieler
Tom Cruise beim "Mission: Impossible 6"-Dreh in ParisSplash News
Tom Cruise beim "Mission: Impossible 6"-Dreh in Paris
Was meint ihr: Sollte George Clooney nach so einem Unfall das Motorrad lieber in der Garage lassen?168 Stimmen
78
Auf jeden Fall. Er ist jetzt Familienvater und hat Verantwortung zu tragen.
90
Es war nur ein Unfall. George ist ein guter Motorradfahrer und weiß was er tut.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de