Mit dieser unerwarteten Wendung im Prozess um den angeblichen Stalker von Colin Firths (57) Ehefrau Livia Giuggioli (48) konnte wohl niemand rechnen! Die bessere Hälfte des britischen Schauspielers hat ihre Anklage ganz plötzlich zurückgezogen. Bereits im März hatte die italienische Filmproduzentin zugegeben, dass der vermeintliche Stalker in Wirklichkeit ihr Liebhaber gewesen sei. Nun kam es ganz überraschend zu einer außergerichtlichen Einigung zwischen beiden Streitparteien!

Wie die britische Zeitung The Sun mitteilt, hat Livia die Stalking-Vorwürfe gegen den italienischen Journalisten Marco Brancaccia bereits letzte Woche zurückgenommen. Die Anwälte beider Seiten ließen in einem Statement verlauten: "Im Interesse beider Familien haben sich die Parteien auf einen außergerichtlichen Vergleich geeinigt." Mit dem Mann, den sie schon seit Kindertagen kennt, hatte Colins Ehefrau zwischen 2015 und 2016 eine Affäre. Damals kriselte es zwischen dem Hollywood-Star und seiner Gattin, sodass sich das Paar für kurze Zeit getrennt hatte. Als die zwei wieder zueinandergefunden hatten, beendete die gebürtige Italienerin das amouröse Abenteuer mit Marco Brancaccia. Der soll sie im Anschluss daran angeblich mit Anrufen und Textnachrichten terrorisiert und gedroht haben, mit pikanten Details zu der Affäre an die Öffentlichkeit zu gehen.

Der "Mamma Mia"-Darsteller und Oscar-Preisträger Colin Firth wurde einem breiten Publikum vor allem durch seine Rolle als Mark Darcy in der Romantikkomödie Bridget Jones bekannt. Er und seine große Liebe Livia sind seit 1997 verheiratet und haben zwei gemeinsame Kinder. Letztes Jahr nahm der gebürtige Engländer, der zwischen London und Rom pendelt, sogar die italienische Staatsbürgerschaft an.

Livia Giuggioli auf der Fashion Week in ParisPascal Le Segretain/Getty Images
Livia Giuggioli auf der Fashion Week in Paris
Colin Firth und Livia Giuggioli bei der "Kingsman: The Golden Circle"-Premiere in LondonChris Jackson/Getty Images
Colin Firth und Livia Giuggioli bei der "Kingsman: The Golden Circle"-Premiere in London
Colin Firth auf einer Filmpremiere in LondonTim P. Whitby/Getty Images
Colin Firth auf einer Filmpremiere in London
Denkt ihr, die Ehe von Colin Firth und Livia wird an der Stalker-Affäre endgültig zerbrechen?284 Stimmen
164
Ganz im Gegenteil! Die juristischen Strapazen der letzten Zeit werden die beiden noch enger zusammengeschweißt haben.
120
Ja, so etwas hält doch keine Ehe aus! Und dann noch die vertuschte Affäre...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de