Für ihn zählt nur noch seine Familie. Mit der Geburt seines Töchterchens Matilda begann für Felix Neureuther (34) und seine Frau Miriam (28) im Oktober des vergangenen Jahres ein ganz neues Kapitel. Die beiden lieben das Eltern-Dasein und genießen jede Sekunde mit ihrer kleinen Maus, wollen wirklich nichts im Leben ihrer Prinzessin verpassen. Hängt Felix genau aus diesem Grund jetzt sogar seine Karriere als Skirennläufer an den Nagel?

Abwegig scheint der Gedanke nicht, denn im Interview mit Bild macht der 34-Jährige unmissverständlich klar: Seine Prioritäten haben sich im Laufe der letzten Monate geändert. "Es geht im Leben nicht um Medaillen, sondern um das, was bleibt. Kinder", betonte der Sportler. Wie lange er noch die Pisten hinuntersausen würde, hinge daher einzig von seinem Töchterchen ab: "Wenn mir längere Trennungen von ihr zu schwer fallen, dann höre ich auf. Mein Leben ist vorbei. Jetzt geht es um ihre Bedürfnisse".

Auch Felix' Eltern, Rosi Mittermaier (67) und Christian Neureuther (69), feierten als Skirennläufer einst große Erfolge. Was die wohl von den Zukunftsgedanken ihres Sohnes halten? "Wir reden ihm da nicht rein. Aber ich freue mich, dass die Werte, die wir unseren Kindern vermittelt haben, angekommen sind", erklärte Familienmensch Rosi stolz.

Felix und Miriam NeureutherInstagram / felix_neureuther
Felix und Miriam Neureuther
Felix Neureuthers Tochter MatildaInstagram / felix_neureuther
Felix Neureuthers Tochter Matilda
Felix Neureuther (M.) mit seinen Eltern Christian Neureuther und Rosi MittermaierHannes Magerstaedt/Getty Images
Felix Neureuther (M.) mit seinen Eltern Christian Neureuther und Rosi Mittermaier
Könnt ihr verstehen, dass Felix über ein Karriere-Ende nachdenkt?831 Stimmen
696
Ja! Er ist jetzt Papa, ist doch klar, dass er sich da Gedanken macht!
135
Nein. Andere Papas haben doch auch Jobs. Wieso sollte das eine das andere ausschließen?


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de